Schon wieder Zahlungsterminals ausser Betrieb

30. Juni 2016, 12:57
  • security
  • six
image

Schon wieder ist es in der Schweiz zu Problemen beim Zahlungsverkehr gekommen.

Schon wieder ist es in der Schweiz zu Problemen beim Zahlungsverkehr gekommen. Diesmal betraf es Coop. Beim Detailhändler sind am heutigen Donnerstagmorgen fast schweizweit die Kartenzahlterminals ausgefallen. Wer einkaufen wollte, musste bar bezahlen. Grund für das Problem war eine Netzwerkstörung bei Coop.
Diese konnte im Laufe des Vormittags behoben werden, wie Coop-Sprecher Ramón Gander auf Anfrage von 'sda' erklärte. Er bestätigte Berichte verschiedener Medien. Das Problem sei nicht ganz überall aufgetreten. An einzelnen Standorten hätten die Terminals funktioniert.
Schon letzte Woche gab es über zwei Tage hinweg hartnäckige Probleme beim bargeldlosen Zahlungsverkehr. Die Six Group verneinte einen Zusammenhang mit den eigenen Problemen.
Auch die aktuellen Ausfälle beim Coop würde nicht durch eine Störung im SIX-System verursacht, sagte ein Sprecher auf Anfrage von 'sda'. Die Systeme liefen einwandfrei und es habe keine Anzeichen einer Störung oder einer Auffälligkeit gegeben. (sda/hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Cyberangriff auf Infopro trifft auch Gemeinde Messen

Die Solothurner Gemeinde musste ihre Services nach einem Angriff herunterfahren. Derzeit kommuniziert sie über eine provisorische GMX-E-Mail-Adresse.

publiziert am 25.11.2022
image

Whatsapp-Leck: Millionen Schweizer Handynummern landen im Netz

Durch einen Hack haben Unbekannte fast 500 Millionen Whatsapp-Telefonnummern ergaunert und verkaufen diese nun im Web. Auch Schweizer Userinnen und User sind davon betroffen.

publiziert am 25.11.2022 1
image

Cyberkriminelle attackieren EU-Parlament

Die Website des EU-Parlaments wurde Ziel eines DDoS-Angriffes. Dahinter steckte angeblich eine kremlnahe Cyberbande.

publiziert am 24.11.2022
image

Studie: Jugendliche werden nachlässiger beim Datenschutz

Die Sorge, dass persönliche Informationen im Netz landen, hat bei Jugendlichen abgenommen. Aber erstens haben junge Menschen grössere Probleme im Netz und zweitens sind Erwachsene nicht besser.

publiziert am 24.11.2022 1