Schweiz: PC-Verkauf sinkt um fast 10 Prozent

10. Juli 2012, 12:25
  • channel
image

Der Verkauf von Desktops bleibt als einzige Kategorie prozentual unverändert.

Der Verkauf von Desktops bleibt als einzige Kategorie prozentual unverändert.
Wie der PC-Verkauf im westeuropäischen Markt, sinkt auch der Verkauf von Computern in der Schweiz in den beiden Monaten April und Mai. Laut den Zahlen von Context sank gesamthaft der PC-Verkauf im Vorjahresvergleich um 9,3 Prozent auf 116'674.
In der Kategorie Desktops gibt es keine Veränderung. Die Serververkäufe sanken um 21,7 Prozent von 4'971 auf 3'892. Workstations sanken um 18 Prozent auf 2'264. Notebooks weisen einen Rückgang von 12,8 Prozent auf und Netbooks sogar einen von 39,7 Prozent aus. Die Kategorie Ultrabooks wurde erst im vierten Quartal 2011 erfasst – die verkaufte Stückzahl bleibt unverändert bei 2'645. Die ausgewiesenen Zahlen beziehen sich auf Verkäufe über den Channel. (hal)

Loading

Mehr zum Thema

image

Gibt Swisscom im Glasfaserstreit nach?

Bald können private Kundinnen und Kunden bei Swisscom wieder Glasfaser-Anschlüsse bestellen – und zwar in Form einer P2P-Anbindung.

publiziert am 6.10.2022 1
image

Bei Adesso kann man nun auch CISOs mieten

Der IT-Dienstleister erweitert sein Security-Service-Angebot.

publiziert am 6.10.2022
image

Dritter Zukauf in drei Monaten: Infinigate übernimmt Distributor Starlink

Mit dem VAD aus Dubai will sich Infinigate die Region Mittlerer Osten und Afrika erschliessen und den Security-Bereich weiter ausbauen.

publiziert am 5.10.2022
image

Microsoft rollt neues Partner­programm aus

Migration in und Services um die Cloud stehen im Fokus des neuen Microsoft-Channel-Programms. ISVs werden im Laufe des Jahres nachgezogen.

publiziert am 5.10.2022