Schweiz schickt ihre besten Kandidaten an die IT-Olympiade

26. Mai 2008, 10:11
  • politik & wirtschaft
  • informatik
image

Am Finale der Schweizer Informatik-Olympiade (SOI) wurden --http://www.

Am Finale der Schweizer Informatik-Olympiade (SOI) wurden vergangenen Samstag vier Kandidaten für die diesjährige Internationale Informatik-Olympiade (IOI) in Ägypten auserkoren. Zwei der vier Goldmedaillen-Gewinner haben die Schweiz schon in der Vergangenheit erfolgreich an der IOI vertreten.
Der Erstplatzierte Johannes Josi (17) aus Bern holte im vergangenen August Bronze an der IOI in Zagreb. Die Schweizer Nummer zwei, Vladimir Serbinenko (19) aus Fribourg, gewann damals sogar die Silbermedaille. Josi schaffte am Samstag zudem gleich noch die zweitbeste Qualifikation für die internationale Mathematik-Olympiade in Spanien und Serbinenko weiss bereits seit April, dass er mit dem Physikteam nach Vietnam reisen wird.
An der IOI Ende August in Kairo werden zudem auch der Berner Adrian Roos (17) und der Genfer Sebastien Vasey (18) antreten.
Pius Meier von IBM Schweiz würdigte bei der Medaillenverleihung die Flexibilität der Jugendlichen, mit der sie in den vier Contest-Tagen zwölf ganz unterschiedliche Aufgabenstellungen angegangen waren. Insbesondere der gewandte Umgang mit Mathematik beim Entwickeln der Algorithmen sei beeindruckend. Markus Moll von der Credit Suisse sagte: "Studieren Sie Informatik, es warten hoch interessante Arbeitsplätze auf Sie. Mit ihrem ersten Salär gönnen Sie sich wunderschöne Ferien in Ägypten!". (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Genfer Kantonalbank gewinnt erneut im Rechtsstreit gegen IBM

Im jahrelangen Gezanke um einen IT-Vertrag hat die BCGE die nächste Hürde genommen. Nun kann nur noch das Bundesgericht IBM vor der Zahlung von 46,8 Millionen bewahren.

publiziert am 25.11.2022
image

Bazl übernimmt EU-Drohnenregeln

Mit den neuen Drohnen-Regeln will der Bund unter anderem die Privatsphäre der Bevölkerung schützen. Insbesondere im Kanton Zürich wartete man schon lange auf verbindliche Regeln.

publiziert am 25.11.2022
image

Aargau migriert die SAP-Basis für 10 Millionen Franken in die Cloud

Der Kanton wechselt von einem On-Prem- in einen Cloud-Betrieb und vergibt den Auftrag für 10 Millionen Franken freihändig an SAP Schweiz.

publiziert am 25.11.2022
image

Meteoschweiz braucht viel Data-Know-how

Das Bundesamt für Meteorologie und Klimatologie will seine IT-Architektur umstellen und sucht dafür externe IT-Fachleute.

publiziert am 25.11.2022