Schweizer Blade-Server-Markt: HP weit vor IBM und Dell

10. September 2007, 14:42
  • channel
  • hp
  • schweiz
  • ibm
  • dell technologies
image

HP ist weiterhin Marktführer im Markt für Blade-Server in der Schweiz.

HP ist weiterhin Marktführer im Markt für Blade-Server in der Schweiz. Dies geht aus Zahlen des Marktforschers IDC hervor, die heute von HP Schweiz veröffentlicht wurden. HP erreichte demnach im zweiten Quartal 2007 mit 1651 verkauften Geräten einen Marktanteil von 68,8 Prozent. Das entspricht einer Steigerung um 14,9 Prozentpunkte verglichen mit dem Vorjahr. In den drei Monaten von April bis Juni wurden in der Schweiz insgesamt 2398 Blade-Server verkauft. Was Verkaufszahlen angeht, steigerte sich HP im Q2 um 126,2 Prozent. Damit liegt das Wachstum von HP über dem stark zunehmenden Gesamtmarkt (77 Prozent).
Auch im Vergleich zum ersten Quartal dieses Jahres konnte HP seine Position verbessern: Im Q1 hatte das Unternehmen im Schweizer Blade-Server-Bereich einen Marktanteil von 55,7 Prozent verzeichnet. Die HP-Konkurrenten erreichten Anteile von 21,7 bzw. 6,8 Prozent. Nach Informationen von inside-it.ch handelt es sich dabei um IBM bzw. Dell. Auch global ist HP derzeit vor IBM Marktführer im Blade-Bereich. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Atos lehnt Übernahmeangebot des Konkurrenten Onepoint ab

Der kriselnde Konzern sollte für seine Cybersecurity-Sparte 4,2 Milliarden Euro erhalten. "Nicht im Interesse der Stakeholder", sagt der Verwaltungsrat.

publiziert am 30.9.2022
image

Urs Truttmann wird Digitalchef der Stadt Luzern

Nachdem Truttman seit April schon interimistisch als CDO im Einsatz stand, übernimmt er die Leitung der Dienstabteilung Digital jetzt definitiv.

publiziert am 29.9.2022
image

Regierung will Millionen für Digitale Transformation von Basel-Land ausgeben

Für die digitale Verwaltung und den Aufbau eines Governance-Modells sollen 21 Millionen aufgewendet werden. Es gebe dazu keine Alternative, so der Regierungsrat.

publiziert am 29.9.2022
image

Schweiz: Wettbewerbsfähigkeit top, E-Government flop

In der aktuellen IMD-Studie steigt die Schweiz in Sachen digitale Wettbewerbsfähigkeit in die Top 5 auf. Dahingegen schwächelt sie im Bereich E-Government.

publiziert am 29.9.2022