Schweizer CIO des Jahres 2013 nicht mehr bei Merck

26. September 2013, 12:06
  • people & jobs
  • cio
image

Frédéric Wohlwend gibt seinen Posten an James Stewart ab.

Frédéric Wohlwend gibt seinen Posten an James Stewart ab.
Der Schweizer Frédéric Wohlwend gibt sein Amt als CIO beim deutschen Pharma- und Chemiekonzern Merk per 1. Oktober ab. Er übernahm diese Position im April 2011, und ist sei 2007 im Unternehmen tätig. Nun verlässt er den Konzern.
Erst vor zwei Wochen konnte Wohlwend noch den Swiss CIO Award für sich entscheiden. Ob der Schweizer CIO des Jahres nun wieder die Position als IT-Chef in einem anderen Unternehmen einnehmen wird, ist nicht bekannt.
Der neue IT-Chef des Pharmakonzerns Merk wird der Amerikaner James Stewart, der seit 2011 bei MSD (Merck Sharp & Dohme) arbeitet. In seiner Funktion berichtet er an Kai Beckmann, Mitglied der Geschäftsleitung von Merck. (lvb)

Loading

Mehr zum Thema

image

Die Gewinner der nationalen Informatik-Olympiade

Die 4 Goldmedaillen-Gewinner werden die Schweiz am internationalen Wettkampf vertreten. Sie haben sich gegen über 200 Teilnehmende durchgesetzt.

publiziert am 24.5.2022
image

Klarna streicht jede zehnte Stelle

Das schwedische Startup ist Europas wertvollstes Fintech. Nun aber sollen rund 700 Angestellte ihren Job verlieren.

publiziert am 24.5.2022
image

Adesso will künftig auch CIOs beraten

Den Aufbau des neuen Geschäftszweigs "CIO Advisory" verantwortet in der Schweiz Jean-Jacques Pittet, der auch im Management Board Einsitz nimmt.

publiziert am 24.5.2022
image

Inseya ernennt neuen CTO

Als Chief Technology Officer soll Stephan Gautschi die Bereiche SASE Cato Cloud und Sentinelone beim Schweizer Security-Unternehmen stärken.

publiziert am 23.5.2022