Schweizer Delegation für die IT-Olympiade nominiert

28. Mai 2019, 15:20
  • politik & wirtschaft
image

Vier Jugendliche haben beim Final der Schweizer Informatik-Olympiade besonders gute Algorithmen programmiert.

Vier Jugendliche haben beim Final der Schweizer Informatik-Olympiade besonders gute Algorithmen programmiert. Sie gewinnen Gold und damit eine Reise nach Aserbaidschan an die internationale Informatik-Olympiade 2019.
Gold ging an:
Nicolas Camenisch, Kantonsschule Wettingen, AG
Joël Huber, Kantonsschule Freudenberg, ZH
Valentin Imbach, Mathematisch-Naturwissenschaftliches Gymnasium Rämibühl, ZH
Christopher Burckhardt, Mathematisch-Naturwissenschaftliches Gymnasium Rämibühl, ZH
Ein Beispiel aus den Programmieraufgaben: Gegeben war das Szenario des Hyperloops, eines Verkehrssystems mit Kapseln. Es galt, einen Algorithmus zu programmieren, mit dem man möglichst rasch von A nach B kommt, ohne dabei bereits besetzte Kapseln zu benutzen.
Johannes Kapfhammer, Organisator und Informatikstudent an der ETH Zürich, betont: "Wir achten auf einen guten Mix aus technisch anspruchsvollen Aufgaben und solchen, bei denen die Crux eher beim Entwickeln der Idee liegt."
Die Schweizer Gewinner nehmen vom 4. bis 11. August an der internationalen Informatik-Olympiade in Baku teil. Zuvor darf ein weiteres Team in Bratislava an der Central European Olympiad in Informatics vom 23. bis 29. Juli um Medaillen kämpfen. (paz)

Loading

Mehr zum Thema

image

E-Umzug soll in allen Berner Gemeinden eingeführt werden

Nach einem Pilot zieht der Kanton Bern eine positive Bilanz: In allen Gemeinden soll die An- und Abmeldung bald auch auf digitalem Wege möglich sein.

publiziert am 24.6.2022
image

EJPD hat sich Java-Entwickler ausgewählt

Die 5 Anbieter, die den IT-Dienstleister des Bundesamts von Karin Keller-Sutter bei der Java-Entwicklung von Individualsoftware unterstützen werden, sind gefunden.

publiziert am 24.6.2022
image

EU wirft wohl einen Blick auf VMware-Übernahme

Befürchtet wird eine eingehende Prüfung durch die Wettbewerbshüter, die den 69-Milliarden-Deal stark verzögern könnte.

publiziert am 24.6.2022
image

Zürich: "Schweizerische oder europäische Clouds sind zu bevorzugen"

Richtlinien des Kantons zeigen, was bei der Auswahl und der Nutzung von Cloud-Diensten zu berücksichtigen ist.

publiziert am 24.6.2022