Schweizer Delegation für die IT-Olympiade nominiert

28. Mai 2019, 15:20
  • politik & wirtschaft
image

Vier Jugendliche haben beim Final der Schweizer Informatik-Olympiade besonders gute Algorithmen programmiert.

Vier Jugendliche haben beim Final der Schweizer Informatik-Olympiade besonders gute Algorithmen programmiert. Sie gewinnen Gold und damit eine Reise nach Aserbaidschan an die internationale Informatik-Olympiade 2019.
Gold ging an:
Nicolas Camenisch, Kantonsschule Wettingen, AG
Joël Huber, Kantonsschule Freudenberg, ZH
Valentin Imbach, Mathematisch-Naturwissenschaftliches Gymnasium Rämibühl, ZH
Christopher Burckhardt, Mathematisch-Naturwissenschaftliches Gymnasium Rämibühl, ZH
Ein Beispiel aus den Programmieraufgaben: Gegeben war das Szenario des Hyperloops, eines Verkehrssystems mit Kapseln. Es galt, einen Algorithmus zu programmieren, mit dem man möglichst rasch von A nach B kommt, ohne dabei bereits besetzte Kapseln zu benutzen.
Johannes Kapfhammer, Organisator und Informatikstudent an der ETH Zürich, betont: "Wir achten auf einen guten Mix aus technisch anspruchsvollen Aufgaben und solchen, bei denen die Crux eher beim Entwickeln der Idee liegt."
Die Schweizer Gewinner nehmen vom 4. bis 11. August an der internationalen Informatik-Olympiade in Baku teil. Zuvor darf ein weiteres Team in Bratislava an der Central European Olympiad in Informatics vom 23. bis 29. Juli um Medaillen kämpfen. (paz)

Loading

Mehr zum Thema

image

IT-Dienstleister von Aarau und Baden soll selbstständig werden

Als selbstständige öffentlich-rechtliche Anstalt soll die Informatikzusammenarbeit Aarau-Baden auch externe Partner aufnehmen können.

publiziert am 8.12.2022
image

Beschluss für europaweit einheitliche E-ID gefasst

Die eIDAS-Verordnung der EU verpflichtet alle Mitgliedstaaten, eine einheitliche digitale Identität anzubieten. Europa scheint nicht aus den Fehlern der Schweiz gelernt zu haben.

publiziert am 7.12.2022 1
image

Bundesratswahl: Gülle statt Gever

Das Parlament hat heute eine neue Bundesrätin und einen neuen Bundesrat gewählt. Dabei liess die Bundesversammlung aber Weitsicht vermissen. Ein Kommentar von Chefredaktor Reto Vogt.

publiziert am 7.12.2022 3
image

EU reguliert Künstliche Intelligenz

Die Staatengemeinschaft will dafür sorgen, dass KI-Systeme sicher sind und Grundrechte einhalten.

publiziert am 7.12.2022