Schweizer Digitaltag etabliert sich

11. November 2021, 11:45
  • schweiz
image

Am 5. Schweizer Digitaltag haben sich laut den Veranstaltern über 100'000 Menschen für die rund 700 Events interessiert.

Gestern Mittwoch endete der 5. Schweizer Digitaltag, der in hybrider Form an über 30 Orten in der ganzen Schweiz über die Bühne ging.
Laut dem Veranstalter Digitalswitzerland zählten der Hackathon für Frauen und eine TV-Reihe zu den Europäischen Digitaltagen zu den Höhepunkten des Programms. Darüber hinaus seien die zahlreichen Möglichkeiten zur Verbesserung der eigenenen digitalen Fertigkeiten gut angekommen. In den sechs Wochen vor dem Digitaltag hätten sich als 12'000 Personen dafür interessiert – doppelt so viele wie im Vorjahr, so Digitalswitzerland.
An der zum zweiten Mal durchgeführten Startup-Battle schafften es von 65 Bewerbern deren fünf in die Endrunde, wie es weiter hiess. Der Jurygewinner Smeetz erhielt ein Preisgeld von zehntausend Franken. Das Startup unterstützt Museen, Freizeitparks, Theater und Eventveranstalter bei der Preisoptimierung. Der Publikumspreis ging an das Startup Amplify. Es bietet Lösungen für digitale Werbung an.
Der Schweizer Digitaltag wird laut Digitalswitzerland von rund 150 Partnern aus der Wissenschaft und dem privaten und öffentlichen Sektor unterstützt.

Loading

Mehr zum Thema

image

In Zürich werden auch die Stühle smart

Im Rahmen von Smart City Zürich testet die Stadt neue Sensoren. Diese sollen an öffentlichen Stühlen Sitzdauer, Lärmpegel und mehr messen.

publiziert am 8.8.2022
image

Google wird bald Nachbar von AWS am Zürcher Seeufer

Google baut seine Büro­räumlichkeiten in Zürich weiter aus und zieht demnächst im ehemaligen Schweizer IBM-Hauptsitz ein. In der Nähe hat sich bereits AWS eingerichtet.

publiziert am 8.8.2022
image

Insurtech-Startup Grape sichert sich 1,7 Millionen Franken

Der Schweizer SaaS-Anbieter will mit dem Geld aus einer Pre-Seed sein Produkt weiterentwickeln und das Team ausbauen.

publiziert am 5.8.2022
image

Generationenwechsel: Egeli Informatik hat einen neuen Chef

Eliane Egeli hat die Führung des Familienunternehmens an Sohn Martin übergeben, bleibt aber weiter Mitglied der Geschäftsleitung.

publiziert am 4.8.2022