Schweizer Geheimdienst-Datenklau beunruhigt auch CIA und MI6

4. Dezember 2012, 15:33
  • security
image

Ende September flog hierzulande der --http://www.

Ende September flog hierzulande der grosse Datenklau haben nun Schweizer Behörden ausländische Geheimdienste, darunter den US-Geheimdienst CIA und den britischen Secret Intelligence Service(auch bekannt als MI6), gewarnt, dass dabei auch ihre Daten kompromittiert worden sein könnten. CIA und SIS teilen laut dem Bericht, der sich auf anonyme Quellen bezieht, regelmässig Daten mit dem Schweizer Geheimdienst, beispielsweise zu Antiterroraktivitäten.
Ein für den NDB arbeitender Informatiker hatte in diesem Frühsommer eine grosse Menge an Daten kopiert und auf Festplatten ausser Haus geschmuggelt, wahrscheinlich um sie zu verkaufen. Bisher ging man davon aus, dass er vor seiner Verhaftung und der Sicherstellung der Daten noch nichts weitergegeben hatte. Aus dem 'Reuters'-Bericht wird nun nicht klar, ob sich daran etwas geändert hat, oder ob die Schweizer Behörden die ausländischen Geheimdienste routinemässig gewarnt haben. Letzteres scheint wahrscheinlicher, aber für die Reputation des Schweizer Geheimdienstes dürfte die Affäre trotzdem nicht gerade förderlich sein. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Cyberkriminelle erbeuten Kundendaten der Online-Apotheke DocMorris

Bei dem Cyberangriff haben unbekannte Täter 20'000 Kundenkonten kompromittiert. Die Online-Apotheke gehört zur Schweizer "Zur Rose"-Gruppe.

publiziert am 27.1.2023
image

Schwerer Schlag gegen eine der erfolgreichsten Ransomware-Banden

Die Gruppe Hive hatte unter anderen Emil Frey und Media Markt attackiert. Jetzt haben das FBI, Europol und weitere Behörden die Hive-Infrastruktur ausgeschaltet.

publiziert am 27.1.2023
image

Angeblicher Datendiebstahl: Unispital Lausanne gibt Entwarnung

Ein Hacker behauptete, im Besitz von 2 Millionen Datensätzen des Spitals zu sein. Doch das Datenpaket stammt offenbar aus Frankreich.

publiziert am 27.1.2023
image

Zwei Wochen nach der Cyberattacke: Britische Post verschickt wieder Päckli

Eine Ransomware-Bande hatte den internationalen Versand der Royal Mail lahmgelegt.

publiziert am 27.1.2023