Schweizer IT-Branche im Wechselbad der Gefühle

26. Juni 2013, 10:02
  • channel
  • swico
image

Nach einem guten zweiten, ein durchzogenes drittes Quartal: Für den Zeitraum von Juli bis September werden weniger Aufträge und damit auch Umsatzrückgang erwartet.

Nach einem guten zweiten, ein durchzogenes drittes Quartal: Für den Zeitraum von Juli bis September werden weniger Aufträge und damit auch Umsatzrückgang erwartet.
Die Stimmung in der ICT-Branche ist alles andere als beständig. Im ersten Quartal 2013 wurde laut dem Swico ICT-Index pessimistisch die Stirn gerunzelt, und nun gehts wieder abwärts (Grafik). Laut dem aktuellsten Index werden in sämtlichen Segmenten, ausser Imaging/Printing/Finishing, für das dritte Quartal weniger neue Aufträge als noch im letzten Quartal erwartet. Der Index sinkt von 106,7 auf 105,3 Punkte. Auch der Wert der neuen Auftragseingänge geht zurück - es ist also keine Überraschung, dass auch ein Umsatzrückgang erwartet wird.
Das Segment Imaging/Printing/Finshing kann den dritten Anstieg in Folge erwarten. Der Indexwert verbesserte sich laut Swico in dieser Zeit um mehr als zwanzig Punkte, von 73,2 auf 95 Punkte. Trotz dem Aufwärtstrend 2013 gelang dem Segment der Sprung in den positiven Indexbereich, also mehr als 100 Punkte, noch immer nicht.
Umgekehrt präsentiert sich die Situation 2013 für die Anbieter von IT-Technologie: Ihr Indexwert verbleibt zwar mit 103,6 Punkten im positiven Bereich, in den letzten drei Quartalen hat das Segment aber knapp zehn Punkte eingebüsst. Zum Vergleich: Im vierten Quartal 2012 erreichte das Segment noch 112 Punkte.
IT-Services mit Schwung
Das Segment IT-Services ist traditionell eines der stärksten in der Schweizer IT-Industrie. Mit 109,3 Punkten liegt es auch für das dritte Quartal 2013 klar über dem Branchendurchschnitt. Chancen sieht das Segment beispielsweise in den Geschäftsbereichen Cloud Computing und bei Managed Services, so Gregor Naef, Geschäftsführer Achermann ICT-Services: "Der gesamte ICT-Markt steht vor einem weiteren Paradigmenwechsel. Die Karten werden im KMU-Segment neu verteilt und das ergibt Wachstums-Chancen für ICT Dienstleister, welche in den Bereichen Cloud Managed Services gut aufgestellt sind."
Der Swico Index ist für teilnehmende Firmen kostenlos, alle anderen können ihn für 249 Franken beim Branchenverband bestellen. (lvb)
Hinweis: Nächste Woche wird der 'Swiss Software Industry Index' veröffentlicht, wobei das Wohlergehen von lokalen Softwareherstellern mit der gesamten Industie verglichen wird.

Loading

Mehr zum Thema

image

Alltron: Hersteller garantieren keine Stückzahlen, Verfügbarkeit verschärft sich weiter

Andrej Golob, seit über einem Jahr CEO bei Alltron, spricht im Interview über die anstehenden Herausforderungen für Distis und seine ehrgeizigen Pläne in der Romandie.

publiziert am 20.5.2022
image

Telco-Branche gibt sich für die Replay-TV-Verrechnung mehr Zeit

In einer gemeinsamen Branchenvereinbarung geben sich die Telcos mehr Zeit, damit Replay-TV für die Provider nicht schon bald viel teurer wird. Doch die Umsetzung ist komplex.

publiziert am 20.5.2022
image

In der Schweiz geht IT-Novum in Allgeier auf

Hierzulande verschwinden die Marke und das Firmenkonstrukt des im letzten Jahr von Allgeier gekauften Open-Source-Spezialisten. IT-Novum Deutschland und Österreich sind nicht betroffen.

publiziert am 19.5.2022
image

Softwareone: Solutions und Services legen wieder deutlich zu

Der Stanser Softwarelizenzhändler ist mit einem um fast 15% gesteigerten Bruttogewinn ins neue Jahr gestartet. Treiber waren Cloud-Services und Zukäufe.

publiziert am 19.5.2022