Schweizer IT-Branche optimistisch und auf Personaljagd

29. September 2010 um 11:47
  • channel
  • swico
image

Die Branche glaubt (fast) geschlossen an gutes Jahresende.

Die Branche glaubt (fast) geschlossen an gutes Jahresende.
Laut dem neusten Swico-Trendbarometer ist die Schweizer IT-Branche weiterhin zuversichtlich und erwartet auch für das Jahresende ein klares Umsatzwachstum verglichen mit dem Ende des letzten Jahres. Wie schon vor drei Monaten für das laufende dritte Quartal prognostizieren die Teilnehmer an der Umfrage auch für das kommende vierte Quartal durchschnittlich ein Umsatzwachstum von 5,5 Prozent. Da die Umfrage für den aktuellen Trendbarometer des Branchenverbands Swico im August und September durchgeführt wurde, zeigt dies neben dem anhaltenden Optimismus der Branche wohl auch, dass das noch laufende dritte Quartal im grossen und ganzen den vorherigen Erwartungen entsprechen dürfte.
Die grössten Wachstumserwartungen hegen laut Swico IT-Consulter, allgemeine IT-Dienstleister und Hoster sowie Hersteller von IT-Hardware und Peripheriegeräten. Klar trüber scheint die Stimmung dagegen im Printbereich zu sein, wo gemäss Trendbarometer ein Nullwachstum erwartet wird.
Der erwartete Preiszerfall für Produkte und Dienstleistungen verglichen mit Ende 2009 hält sich mit durchschnittlich 1 Prozent in Grenzen. In der Unterhaltungselektronik, wo der Preiszerfall traditionell schneller ist, gehen die Hersteller von einem Rückgang um 4 Prozent aus.
Gerade für Dienstleister bedeutet die Aussicht auf mehr Umsatz auch, dass man mehr Personal braucht, um ihn zu realisieren. Entsprechend sagen die Umfrageteilnehmer voraus, dass ihr Personalbestand im vierten Quartal durchschnittlich 2,8 Prozent über dem Stand vor einem Jahr liegen wird. Gleichzeitig dürfte die Personalsuche gerade für die "einstellungsfreudigsten" Unternehmen - Consulter, Dienstleister sowie
Software-Hersteller und –Implementierer -schwieriger werden, da die Zahl der unbesetzten Stellen laut Trendbarometer 4 Prozent über der des Vorjahrs liegen wird. (Hans Jörg Maron)

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

BSI kauft österreichisches Fintech

Mit der Übernahme von Riskine will der Schweizer Softwarehersteller im Ausland weiter Fuss fassen. In Österreich entsteht ein neuer Standort.

publiziert am 15.5.2024
image

Adnovum-Umsatz stagniert

Das Schweizer Software-Unternehmen hat trotzdem wieder zusätzliches Personal eingestellt und meldet eine hohe Nachfrage im Security-Bereich.

publiziert am 15.5.2024
image

AWS und Microsoft investieren Milliarden in Europa

Es fliessen viele Big-Tech-Milliarden nach Deutschland und Frankreich. Auch die Schweiz geht nicht leer aus.

publiziert am 15.5.2024
image

Softwareone steigert Umsatz und Gewinn

Im ersten Quartal 2024 konnte der Stanser IT-Dienstleister gute Zahlen präsentieren. Ein Verkauf des Unternehmens an Bain Capital wird wahrscheinlicher.

publiziert am 15.5.2024