Schweizer IT-Industrie: Variable Löhne vom Chef bis zur Putzfrau?

12. Dezember 2005, 15:37
  • politik & wirtschaft
  • schweiz
image

Variable Lohnbestandteile sind in der Schweizer IT- und Telco-Industrie für bestimmte Mitarbeitende schon lange die Regel, breiten sich aber nun auf immer mehr Mitarbeitergruppen aus.

Variable Lohnbestandteile sind in der Schweizer IT- und Telco-Industrie für bestimmte Mitarbeitende schon lange die Regel, breiten sich aber nun auf immer mehr Mitarbeitergruppen aus.
Ok, unser Titel ist vielleicht etwas übertrieben. Aber wie Martin Hofferberth, Manager European Databases bei der Unternehmensberatung Towers Perrin in einer Analyse feststellt, wahrscheinlich nicht allzu sehr.
Die Informationstechnologie- und Telekommunikationsindustrie, auch in der Schweiz, gehörte schon immer zu den Vorreitern wenn es um variable Mitarbeitervergütung ging. Die ICT-Industrie, so hält Hofferberth fest, sei vermutlich die Branche, in der die meisten Unternehmen zu finden sind, die "all ihre Mitarbeiter bis hinunter zur Telefonistin an der Rezeption" variabel vergüte.
Bei Mitarbeitergruppen wie dem Management oder Sales-leuten ist dies schon seit Jahren die Regel. Nun aber breitet sich diese Art der Vergütung mit verschiedenen Bestandteilen auch in anderen Mmitarbeitergruppen noch stärker aus. Vor zwei Jahren zum Beipiel hatten noch 44 bis 66 Prozent der Mitarbeiter in Support und Administration variable Lohnanteile, dieses Jahr sind es 51 bis 80 Prozent.
Lesen Sie mehr zum Thema variable Vergütung in der Schweizer ICT-Industrie, zum Beispiel wie hoch die variablen Anteile sind und wie sie festgelegt werden, in unserem von Martin Hofferberth verfassten Feature-Artikel Trend zur variablen Vergütung in der Schweizer ICT-Industrie hält an . (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Swisscom und EU-Telcos fordern Big-Tech-Beteiligung an Netzkosten

16 CEOs von europäischen Telekomunternehmen wollen, dass sich Google, Meta, Netflix & Co. am Netzausbau beteiligen. Die Forderung ist nicht neu, doch der Ton gewinnt an Schärfe.

publiziert am 26.9.2022
image

Basler Datenschützer sieht Cloud-Gutachten kritisch

Entgegen der öffentlichen Wahrnehmung bedeute der Entscheid aus Zürich nicht, dass der Gang in die Cloud unproblematisch sei, findet der kantonale Beauftragte in Basel-Stadt.

publiziert am 26.9.2022
image

USA lockert Sanktionen für IT-Firmen im Iran

Weil die iranische Regierung den Zugang zum Internet eingeschränkt hat, versuchen sowohl Behörden als auch Private den Informationsfluss aufrecht zu halten.

publiziert am 26.9.2022
image

EPFL startet "Future of Health Grant"-Programm

10 Startups sollen gefördert werden und am EPFL Innovation Park soll ein Ökosystem für digitale Gesundheit entstehen.

publiziert am 26.9.2022