Schweizer IT-Konjunktur: Alles nicht so schlimm?

27. März 2009, 13:59
  • channel
  • idc
  • schweiz
image

IDC und 'Computerworld' präsentieren (zu optimistische?) Prognosen zur Entwicklung des Schweizer Informatik-Markts 2009 und danach.

IDC und 'Computerworld' präsentieren (zu optimistische?) Prognosen zur Entwicklung des Schweizer Informatik-Markts 2009 und danach.
An einer Veranstaltung der Zürcher Zeitschrift 'Computerworld' präsentierte der Analyst Joachim Benner vom Marktforscher IDC einige Prognosen zur Entwicklung des Schweizer IT-Markts im laufenden Jahr und danach. Die Voraussagen von IDC basieren allerdings auf Daten, die letzten Dezember erhoben wurden, als das Ausmass der aktuellen Wirtschaftskrise in der Schweiz eher noch unterschätzt wurde.
Anders als in der "New-Economy-Krise" 2001 bis 2003, als die Ausgaben für Informationstechnologie stärker als die allgemeine Konjunktur einbrachen, glaubt IDC nun, dass die Nachfrage nach IT weniger stark schrumpfen wird als die gesamte Wirtschaft. Insgesamt, so IDC optimistisch, sollen die Ausgaben für Informatik in der Schweiz im laufenden Jahr nur um 0,8 Prozent sinken. Nächstes Jahr soll sich das Geschäft mit einem Wachstum von 2,1 Prozent bereits wieder erholen.
Am stärksten leiden wird gemäss den Marktforschern der Absatz von Hardware, der auch wegen des anhaltenden Preiszerfalls mit einem Rückgang von 9,3 Prozent regelrecht einbrechen wird. Besser sieht es für Entwickler und Anbieter von Software aus, denn dieses Marksegment soll im laufenden Jahr um immerhin noch 2,4 Prozent wachsen und gegen 2012 mit einem Plus von 5,1 Prozent wieder richtig Schwung aufnehmen. Ebenfalls optimistisch ist IDC für die Nachfrage nach IT-Dienstleistungen, die 2009 noch um 2,6 Prozent und 2010 bereits wieder um 3,5 Prozent wachsen soll.
Alles (ausser für das HW-Business) nicht so schlimm also? Wie gesagt: Die Prognosen von IDC basieren auf Aussagen vom letzten Herbst. Und wie die in den letzten Wochen laufend revidierten Voraussagen der Konjunkturforscher, etwa der Konjunkturforschungsstelle der ETH, zeigen, veralten solche heutzutage fast schneller, als man Studien veröffentlichen kann. (Christoph Hugenschmidt)

Loading

Mehr zum Thema

image

BRACK.CH Business: digital und persönlich

Das Einkaufserlebnis so angenehm und einfach wie möglich zu gestalten, ist im Privatkundenbereich längst selbstverständlich. BRACK.CH Business hat sich das und noch mehr für seine Geschäftskunden auf die Fahnen geschrieben – sowohl beim Online-Angebot als auch in der persönlichen Betreuung.

image

Frisches Kapital für Schweizer Firma Unit8

Das Lausanner Beratungsunternehmen Unit8 bekommt frisches Geld von Sagard Newgen. Die Investitionen sollen "die nächste Wachstumsphase" unterstützen.

publiziert am 9.12.2022
image

Farner kauft Digital-Marketing-Agentur Blueglass

Das Blueglass-Team wird in Farner integriert, der Name bleibt aber bestehen. Weitere Übernahmen ähnlicher Agenturen werden folgen.

publiziert am 9.12.2022
image

Netrics gründet eine eigenständige Consulting Boutique

Die neue Firma namens Aliceblue bietet unter anderem Beratung im Bereich Cloud-Technologie. Das Team besteht aus IT-Veteranen.

publiziert am 8.12.2022