Schweizer Kabelnetzbetreiber legen bei Internet und Telefonie zu

7. Mai 2014, 08:12
  • telco
  • schweiz
  • technologien
image

Die Schweizer Kabelnetzbetreiber haben zum Jahresstart beim Internet- und Telefoniegeschäft erneut deutlich zugelegt.

Die Schweizer Kabelnetzbetreiber haben zum Jahresstart beim Internet- und Telefoniegeschäft erneut deutlich zugelegt. Dagegen musste das traditionelle Kerngeschäft Fernsehen wiederum leichte Einbussen hinnehmen. Beim TV verloren die Kabelnetzbetreiber in den vergangenen zwölf Monaten 18'700 Kunden. Das sind 0,7 Prozent weniger als Ende März 2013. Gesamthaft haben die 220 Kabelnetzbetreiber noch 2,7 Millionen TV-Kunden, wie der Branchenverband Swisscable am Mittwoch mitteilte.
Hier macht sich die Konkurrenz durch Swisscom bemerkbar. Der "Blaue Riese" konnte die Zahl der TV-Kunden innert Jahresfrist von 860'000 auf 1,052 Millionen erhöhen.
Im Gegensatz zum TV-Geschäft wuchsen die Kabelnetzbetreiber in anderen Bereichen markant. Beim Internet nahm die Zahl der Abonnenten um 8 Prozent auf 1,082 Millionen zu. Noch stärker war die Steigerung im Telefoniegeschäft, das die Kundenzahl um 9,4 Prozent erhöhen konnte. Gesamthaft telefonieren in der Schweiz 647'900 Haushalte übers Kabelnetz.
Der Löwenanteil entfiel auf den Kabelprimus UPC Cablecom. Die Tochter des US-Kabelnetzkonzerns Liberty Global zählte Ende März 463'000 Telefonie- und 675'400 Internetkunden. (sda/mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Europaparlament macht Weg für einheitliche Ladekabel frei

USB-C soll der Standard nicht nur für Smartphones, sondern auch für viele andere Geräte werden.

publiziert am 4.10.2022
image

Studien zeigen Trägheit bei der Digitalisierung in der Schweiz

Die neuen Technologien werden zwar als Chance verstanden, aber Menschen haben Mühe, beim digitalen Fortschritt mitzuhalten.

publiziert am 4.10.2022
image

Das "letzte Stündchen" der alten Einzahlungsscheine

Die Umstellung auf die QR-Rechnung ist aus Sicht der Post sehr gut angelaufen. Es kommen aber immer noch Kunden mit veralteten Einzahlungsscheinen an die Schalter.

publiziert am 4.10.2022
image

Liip übernimmt Digitalagentur Nothing

Sämtliche Mitarbeitenden und die Kundschaft werden von Liip übernommen, aber Nothing-Gründer Bastiaan van Rooden kümmert sich künftig um ein eigenes Projekt.

publiziert am 4.10.2022