Schweizer Musikdownload-Markt boomt

20. April 2007, 12:31
    image

    Vergangenes Jahr hat sich der Markt von legalen Musikdownloads in der Schweiz von 3 auf 7 Millionen Franken Umsatz mehr als verdoppelt.

    Vergangenes Jahr hat sich der Markt von legalen Musikdownloads in der Schweiz von 3 auf 7 Millionen Franken Umsatz mehr als verdoppelt. Wie der Schweizer Interessenverband der Musikindustrie IFPI (International Federation of the Phonographic Industry) heute mitteilte, konnten diese Umsätze allerdings die Verluste im physischen Tonträgermarkt "bei weitem" nicht kompensieren.
    Die Umsätze im traditionellen Tonträgermarkt gingen vergangenes Jahr um 13,5 Prozent zurück – das ist zum sechsten Jahr in Folge ein drastischer Umsatzrückgang. 2006 wurden Tonträger für 191 Millionen Franken verkauft, ein Jahr zuvor setzte die Schweizer Musikindustrie 221 Millionen Franken um. Gingen 2005 noch 13,6 Millionen CDs über den Ladentisch, waren es vergangenes Jahr nur noch 11,4 Millionen.
    IFPI Schweiz führt den Rückgang auf den "unautorisierten Download über illegale Tauschbörsen und auf das massenhafte illegale Kopieren" zurück. Damit der Schweizer Tonträgermarkt überhaupt überlegen kann – so IFPI – sei es weiterhin unbedingt notwendig, diese Tendenz "mit allen Mitteln zu bekämpfen". IFPI ist in der Vergangenheit ziemlich aggressiv gegen User von Tauschbörsen vorgegangen, obwohl nach geltendem Recht grundsätzlich alles heruntergeladen werden darf, selbst Inhalte, die illegal angeboten werden.
    Derzeit wird das Urheberrechtsgesetz vom Parlament beraten. Laut IFPI ist der Gesetzgeber nun gefordert zu verhindern, "dass die Schweiz nicht das europäische Land mit dem schwächsten Rechtsschutz für Kulturschaffende bleibt." (mim)

    Loading

    Mehr zum Thema

    image

    Nie mehr Hydranten anklicken: Cloudflare präsentiert Alternative zu Captchas

    Mit "Turnstile" sollen Captchas obsolet werden. Die Technik laufe im Hintergrund und könne menschliche Webnutzer innert einer Sekunde von Bots unterscheiden.

    publiziert am 29.9.2022
    image

    Blockchain-Startup generiert 5 Millionen mit Token-Verkauf

    Chain4Travel will auf einem Blockchain-basierten Netzwerk den Handel von Reiseprodukten ermöglichen. Beim ersten Tokenverkauf hat das Startup 5 Millionen Franken generiert.

    publiziert am 29.9.2022
    image

    Stadt und Kanton Zug beschliessen gemeinsame Datenstrategie

    Mit dem Open-Government-Data-Ansatz sollen in Zug künftig offene Verwaltungsdaten ohne Einschränkung zur freien Nutzung zur Verfügung gestellt werden.

    publiziert am 29.9.2022
    image

    All for One legt Schweizer Töchter zusammen

    Die beiden SAP-Dienstleister Process-Partner und ASC werden zu All for One Switzerland.

    publiziert am 29.9.2022