Schweizer Open-Source-Award lanciert

27. Mai 2008, 10:12
  • open source
  • award
image

Ehre und Geld für Schweizer Open Source-Entwickler und -Anwender.

Ehre und Geld für Schweizer Open Source-Entwickler und -Anwender.
Die Entwicklung und Anwendung von "freier und Open-Source-Software" (FOSS) in der Schweiz soll durch einen neuen Wettbewerb gefördert werden, den von /ch/open im Rahmen der Informatica 08 lancierten "CH Open Source Awards 2008".
Mit den Awards sollen nicht nur Entwickler und Anbieter sondern auch Anwender und Förderer sowie Jugendliche, die sich mit Open-Source-Software beschäftigen, ausgezeichnet werden.
Ein heftiger Geldregen wartet zwar nicht auf die Gewinner – die Preissumme beträgt insgesamt 10'000 Franken - aber es steht zu hoffen, dass das Anliegen und das zu erwartende Prestige zu einer regen Beteiligung führt. Die Schweiz, so die Organisatoren, sei im Bezug auf Open-Source-Software in zweierlei Beziehung "Entwicklungsland". Einerseits weil in der Schweiz viel entwickelt wird und zahlreiche Software-Projekte hier ihren Ursprung haben. Andererseits aber auch im üblicheren Sinne des Worts, da viele Firmen zögern, Linux und andere lizenzkostenfreie Software einzusetzen (oder zumindest nicht darüber sprechen.)
Teinahmeberechtigt sind Personen, Firmen und Organisationen aus der Schweiz, die FOSS einsetzen und fördern. Eingabeschluss ist am 27. Juni und verteilt werden die Awards am 24. September im Rahmen der OpenExpo Zürich in den Eulachhallen in Winterthur.
Die Projekte werden von einer achtköpfigen Fachjury bewertet, in der zum Beispiel Dr. Sebastian Späth, vom Lehrstuhl für Strategisches Management und Innovation der ETH Zürich, der FOSS-Pionier Peter Stevens und Bruno von Rotz, Country Manager von Optaros Switzerland, verteten sind.
Die Awards werden in fünf Kategorien vergeben. Der "Swissness Award" wird an ein FOSS-Projekt mit massgeblicher Schweizer Beteiligung vergeben werden. Der "Business Award" ist für Anbieter bestimmt und der "Pioneer Award" für eine Firma oder öffentliche Institution, die FOSS gebraucht. Der "Advocacy Award" soll eine Person ehren, die sich für die Verbreitung von FOSS stark macht, und der Youth Award einen junge Menschen, der noch in Ausbildung ist und sich speziell für FOSS einsetzt. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Award-Veranstalter Confare kürt die besten CIOs der Schweiz

EY und Confare haben auch dieses Jahr die besten IT-Manager in der Schweiz ausgezeichnet. Das Gesundheitswesen räumte ab.

publiziert am 16.9.2022
image

VBS lanciert Cyber Startup Challenge 2022

Dieses Mal sollen Teilnehmer Lösungen zur automatisierten Netzwerkerkennung und Sicherung von Internet-of-Things-Geräten präsentieren.

publiziert am 30.6.2022
image

Und der Fintech Influencer of the Year Award geht an... Ueli Maurer

Die 7. Swiss Fintech Awards gingen gestern über die Bühne. Neben Bundesrat Maurer wurden zwei Startups prämiert.

publiziert am 30.6.2022
image

Red-Hat-Produkte neu via HPE-Greenlake verfügbar

Auf der Greenlake-Plattform von Hewlett Packard Enterprise (HPE) sind neu diverse Red-Hat-Produkte verfügbar.

publiziert am 28.6.2022