Schweizer PC-Markt: Dell stürzt ab

31. Oktober 2007, 15:45
image

Eine Momentaufnahme des Schweizer Geschäfts mit PCs und Notebooks.

Eine Momentaufnahme des Schweizer Geschäfts mit PCs und Notebooks.
Der Schweizer PC- und Notebook-Markt ist im dritten Quartal 2007 gemäss vorläufigen Zahlen des Marktforschers IDC in Stückzahlen im Vergleich zum gleichen Zeitraum 2006 kräftig, nämlich um 17 Prozent gewachsen.
Auffallend ist, dass Direktverkäufer Dell in drei der vier Unterkategorien (Desktop-PCs und Notebooks je für Firmen und Heimanwendern) nicht nur mit dem Marktwachstum nicht mithalten konnte, sondern sogar in absoluten Zahlen Absatzeinbussen erlitt. Hewlett-Packard bleibt und ist in fast allen Kategorien die unbestrittene Nr. 1 in der Schweiz und konnte seinen eh schon grossen Anteil im Gesamtmarkt sogar noch leicht ausbauen. Heute stammt mehr als jeder vierte (genau: 27,9 %) neue PC oder Laptop in der Schweiz aus der HP-Küche.
Dell muss sich nun den zweiten Platz mit Runner-Up Acer teilen. Beide weisen im Q3 2007 einen Marktanteil von 15,4 Prozent aus. Doch die Trends sind gegenläufig. Dell setzte rund 10 Prozent weniger Maschinen ab, Acer hingegen konnte den Absatz fast verdoppeln (+ 75 %). Ebenfalls stark gewachsen ist Lenovo. Der chinesisch-amerikanische Hersteller, der im Consumer-Geschäft nicht präsent ist, wuchs doppelt so schnell wie der Markt (+ 36 %) und belegt nun Rang 4, vor Apple, Fujitsu Siemens, Medion, Asus und Sony. Der Marktanteil der lokalen Hersteller, der Assemblierer, ist weiter gesunken: Im Q3 stammten noch 12 Prozent der neu verkauften PCs und Notebooks aus einheimischer Produktion. Vor einem Jahr waren es noch 16 Prozent.
Starkes Wachstum der Notebook-Verkäufe
Auch im dritten Quartal setzte sich in der Schweiz der Siegeszug der tragbaren Computer fort. Firmen kauften fast gleich viele Notebooks 93'000 (+ 11 %) wie stationäre PCs (102'000, - 1,7 %). Private Anwender ziehen bereits heute tragbare Computer den klassischen PCs vor. Im Q3 gingen 55'000 Consumer-Notebooks, aber nur 43'000 Heim-PCs über die Ladentische von Media Markt & Co. (Christoph Hugenschmidt)
Die Rangliste
Schweizer Marktanteile der Hersteller im dritten Quartal 2007 (in Klammer Marktanteil in Prozent / Veränderung der verkauften Stückzahlen gegenüber Vorjahr. Gerundet.)

  1. Hewlett-Packard (28 / + 22)
  2. Sony 2 / 58)

Rest (Assemblierer, kleine Marken): 12 % (- 10 %)

Loading

Mehr zum Thema

image

Opentext: Nach der Übernahme kommen die Entlassungen

Nach dem Merger mit Microfocus sollen rund 8% der Stellen gestrichen werden.

publiziert am 1.2.2023
image

Allocare beruft neuen Tech-Chef

Marco Röösli ist seit Jahresbeginn als CTO beim Softwareentwickler mit an Bord. Er soll die Produkte für die Bereiche Asset und Wealth Management weiterentwickeln.

publiziert am 1.2.2023
image

AWS und Elca bündeln ihre Kräfte

Der Schweizer IT-Dienstleister glaubt an eine steigende Cloud-Akzeptanz und baut sein AWS-Know-how und Angebot aus.

publiziert am 1.2.2023
image

HPE zeichnet Schweizer Partner aus

Der Channel trägt 60% zum HPE-Umsatz bei. Auch dieses Jahr ehrt der Hersteller seine besten Schweizer Partner.

publiziert am 31.1.2023