Schweizer PC-Ware mit Umsatzwachstum

15. Juni 2009, 15:32
  • schweiz
  • geschäftszahlen
image

Der Schweizer Ableger von PC-Ware steigerte den Umsatz im vierten Geschäftsquartal deutlich. Auch auf Konzernebene weiteres Wachstum.

Der Schweizer Ableger von PC-Ware steigerte den Umsatz im vierten Geschäftsquartal deutlich. Auch auf Konzernebene weiteres Wachstum.
Die Schweizer Niederlassung des deutschen IT-Fachhändlers PC-Ware konnte den Umsatz im vierten Geschäftsquartal (Januar bis März) im Vergleich zur Vorjahresperiode um gut 20 Prozent auf 14,8 Millionen Euro steigern. Wie es in einer Mitteilung heisst, konnte sowohl das Volume-Geschäft mit Hardware und Lizenzen als auch das als Value Business bezeichnete Lösungsgeschäft zulegen. Der Umsatz des abgelaufenen Geschäftsjahres 2008 hat mit 53,1 Millionen Euro im Vergleich zum Vorjahr um 1,2 Prozent zugenommen. Das Geschäftsvolumen liege rund 4,2 Prozent über dem Vorjahr, teilt das Unternehmen weiter mit. Zwar habe das Volumengeschäft auf Gesamtjahresbasis etwas nachgegeben, das Value-Geschäft habe hingegen im zweistelligen Prozentbereich zugenommen. Dank dem Wachstum habe PC-Ware im abgelaufenen Finanzjahr über 20 neue Stellen schaffen können.
Oliver Schalch, CEO und Country-Manager von PC-Ware in der Schweiz, rechnet auch weiter mit gut laufenden Geschäften: "Im neu angelaufenen Geschäftsjahr konnten wir bereits wieder einen grösseren Outsourcingauftrag gewinnen, so dass wir auch für 2009/2010 mit einem wachsenden Dienstleistungsgeschäft rechnen.
Auf Konzernebene erzielte der Konzern nach vorläufigen Zahlen eine Umsatzsteigerung von 14,7 Prozent auf 890,3 Millionen Euro. Der Trend zu einem höheren Anteil an so genannten direkten Microsoft Enterprise Agreements - ein besonderer Vertragstyp, dessen Erlöse zwar als Geschäftsvolumen verzeichnet, nicht jedoch als Umsatz gebucht und ausgewiesen werden, hielt an, so dass PC-Ware insgesamt ein Geschäftsvolumen von ca. 1,1 Milliarden Euro - einem Plus von 16,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahr - erzielte. (bt)

Loading

Mehr zum Thema

image

Exchange-Lücken: NCSC ist gefrustet

Trotz eingeschriebener Warnbriefe sind in der Schweiz immer noch 660 Server ungepatcht. Manchmal wurde die Annahme des Briefes auch verweigert.

publiziert am 6.2.2023 1
image

Das Wachstum der Hyperscaler verlangsamt sich

Bei AWS, Azure und Google Cloud ist es jahrelang nur steil bergauf gegangen. Jetzt aber macht sich der Spardruck der Kunden bemerkbar.

publiziert am 3.2.2023
image

Swisscom verdient 2022 weniger

Aber das dürften wir eigentlich noch gar nicht wissen. Die Publikation der Geschäftszahlen war ein Versehen.

publiziert am 3.2.2023
image

Meta spart und gibt sich optimistisch

Mark Zuckerberg kündigt ein "Jahr der Effizienz" an. Gestrichen werden Investitionen in RZs, das Management wird umgebaut.

publiziert am 2.2.2023