Schweizer Polizei an Schlag gegen Cyberkriminelle beteiligt

23. Dezember 2020, 12:32
  • security
  • cybercrime
  • international
  • schweiz
  • justiz
image

Bei der "Operation Nova" wurden knapp 50 Server eines global operierenden Netzwerks ausser Betrieb gesetzt. So wurden Angriffe auf 250 Firmen verhindert.

Im Rahmen einer Kooperation mit zahlreichen internationalen Sicherheitsbehörden unter der Leitung des Polizeipräsidiums im deutschen Reutlingen sind am 21. Dezember insgesamt knapp 50 Server eines weltweit agierenden Netzwerks von Cyberkriminellen ausser Betrieb gesetzt worden, schreibt die Kantonspolizei Aargau in einer Mitteilung.
Die ehemalige Homepage des früher unter dem Namen "insorg" und aktuell unter "Safe-Inet" bekannten VPN-Netzwerks wurde gesperrt. Die Verantwortlichen des Netzwerks sollen kriminellen Kunden eine mit technischen Anonymisierungsmöglichkeiten ausgestattete IT-Struktur gegen Bezahlung zur Verfügung gestellt haben.
Der globalen "Operation Nova" waren umfangreiche Ermittlungen vorausgegangen. Die Cyberspezialisten der Kriminalpolizeidirektion Esslingen in Deutschland konnten in das Netz eindringen und die Server identifizieren. Safe-Inet war über ein Jahrzehnt aktiv und wurde von einigen der weltweit grössten Cyberkriminellen genutzt, darunter Ransomware-Gangs
image
Meldung auf der beschlagnahmten Domain.
Insgesamt seien weltweit rund 250 von den VPN-Netzwerk-Nutzern bereits ausgespähte Unternehmen identifiziert, meist rechtzeitig vor einer Verschlüsselung gewarnt und so vor einem Verlust ihrer Daten und der danach üblicherweise folgenden Erpressung bewahrt worden. "In einzelnen Fällen, in denen die Verschlüsselung der Daten bereits im Gange war, konnten die Unternehmen Schutzmassnahmen ergreifen, wodurch der Angriff gestoppt und der Schaden so zumindest begrenzt werden konnte", schreibt die Kapo Aargau.
An "Operation Nova" beteiligt waren weiter unter anderem Politie Niederlanden, FBI, Direction Centrale de la Police Judiciaire de la France, European Cybercrime Centre von Europol, das Schweizerische Bundesamt für Polizei Fedpol und die jeweiligen Justizbehörden. Die Auswertung des sichergestellten Datenmaterials und die internationalen Ermittlungen zur Identifizierung von Verantwortlichen und Nutzern des Netzwerks würden weitergeführt.

Loading

Mehr zum Thema

image

Zurich Film Festival – Ticketverkauf dank flexibler Standortvernetzung.

Heute ist das Zurich Film Festival (ZFF) das grösste Herbstfilm-Festival im deutschsprachigen Raum und ein Sprungbrett zu den Oscars. 2005 fand es zum ersten Mal statt.

image

Deutsche Telekom wird T-Systems nicht los

Die Verhandlungen zum Verkauf der IT-Dienstleistungssparte sind laut einem Medienbericht gescheitert.

publiziert am 22.9.2022
image

RZ-Ausfälle kosten schnell mal mehr als 1 Million Dollar

Eine internationale Studie zeigt, dass die Betreiber auch im nachhaltigen Umgang mit Strom und Wasser noch Verbesserungs­potenzial aufweisen.

publiziert am 22.9.2022
image

Nach Angriff warnt Revolut vor Phishing-Kampagne

Bei einem Cyberangriff auf das Fintech-Unternehmen sollen sich Hacker Zugang zu zehntausenden Kundendaten verschafft haben. Revolut bestätigt den Abfluss von Daten.

publiziert am 22.9.2022