Schweizer Schüler gewinnt Olympia-Bronze für seine Programmier-Künste

18. Juli 2017, 13:25
  • politik & wirtschaft
  • informatik
  • schweiz
image

Jugendliche aus 14 Ländern bestritten im slowenischen Ljubljana die fünftägige Zentraleuropäische Informatik-Olympiade.

Jugendliche aus 14 Ländern bestritten im slowenischen Ljubljana die fünftägige Zentraleuropäische Informatik-Olympiade. Darunter waren auch Schweizer Schüler und sie schlugen sich gut.
Nicolas Camenisch (Kantonsschule Wettingen, AG) aus Oberwil-Lieli wurde in Slowenien mit einer Bronzemedaille im Programmieren ausgezeichnet. Fabian Haller (Neue Kantonsschule Aarau, AG) aus Aarau verpasste die Medaillenränge laut einer Mitteilung "äusserst knapp".
Mit dabei waren ausserdem die Mittelschüler Elias Boschung (Collège St. Michel, FR) aus Düdingen und Bibin Muttappillil (Gymnasium Oberwil, BL) aus Allschwil.
Der Verband Schweizer Wissenschafts-Olympiaden VSWO zeichnet für die Schweizer Beteiligung verantwortlich. (mag)

Loading

Mehr zum Thema

image

Green schliesst Refinanzierung über 480 Millionen Franken ab

Mit dem eingenommenen Kapital soll vor allem in den Ausbau der Infrastruktur investiert werden. Damit will der Provider seine Marktposition stärken.

publiziert am 1.12.2022
image

Beschaffung des Aargauer Serviceportals war rechtswidrig

Weil die Vergabe freihändig erfolgt ist, muss neu ausgeschrieben werden. Dies hat das Verwaltungsgericht Aargau entschieden.

publiziert am 1.12.2022
image

Ob- und Nidwalden erhalten gemeinsame Informatikstrategie

Beide Kantonsparlamente stimmen einer IT-Zusammenarbeit zu. Das E-Government soll ausgebaut werden.

publiziert am 1.12.2022
image

Neues digitales Organspenderegister soll 2025 kommen

Das BAG prüft in einer internen Studie verschiedene Umsetzungsvarianten eines neuen digitalen Organspenderegisters – mit und ohne staatliche E-ID.

publiziert am 30.11.2022 2