Schweizer Schüler gewinnt Olympia-Bronze für seine Programmier-Künste

18. Juli 2017, 13:25
  • politik & wirtschaft
  • informatik
  • schweiz
image

Jugendliche aus 14 Ländern bestritten im slowenischen Ljubljana die fünftägige Zentraleuropäische Informatik-Olympiade.

Jugendliche aus 14 Ländern bestritten im slowenischen Ljubljana die fünftägige Zentraleuropäische Informatik-Olympiade. Darunter waren auch Schweizer Schüler und sie schlugen sich gut.
Nicolas Camenisch (Kantonsschule Wettingen, AG) aus Oberwil-Lieli wurde in Slowenien mit einer Bronzemedaille im Programmieren ausgezeichnet. Fabian Haller (Neue Kantonsschule Aarau, AG) aus Aarau verpasste die Medaillenränge laut einer Mitteilung "äusserst knapp".
Mit dabei waren ausserdem die Mittelschüler Elias Boschung (Collège St. Michel, FR) aus Düdingen und Bibin Muttappillil (Gymnasium Oberwil, BL) aus Allschwil.
Der Verband Schweizer Wissenschafts-Olympiaden VSWO zeichnet für die Schweizer Beteiligung verantwortlich. (mag)

Loading

Mehr zum Thema

image

VMware geht für 61 Milliarden Dollar an Broadcom

Nach CA Technologies und dem Firmenkundengeschäft von Symantec kauft der Chipkonzern mit VMware die nächste Softwarefirma.

publiziert am 27.5.2022
image

Twitter zahlt 150 Millionen Dollar Busse nach Datenschutz-Klage

Beim Social-Media-Konzern herrschen turbulente Zeiten: Schwierige Übernahmegespräche, Aktionärsklage und eine Strafzahlung in den USA. Gleichzeitig verlässt Jack Dorsey den VR.

aktualisiert am 27.5.2022
image

Bundesrat zur Zukunft der Schweiz: "Nehmen wir zur Kenntnis"

Einen Bericht zur Zukunft der Schweiz hat der Bundesrat zur Kenntnis genommen, ohne sich allerdings dazu zu äussern.

publiziert am 27.5.2022
image

Software-Fehler: BMW ruft über 61'000 Autos zurück

Autos sind halt auch nur fahrende Computer.

aktualisiert am 27.5.2022