Schweizer Software-Startups sammelten 2021 bereits 220 Millionen Franken

15. April 2021, 13:33
image

Zwei neue Studien zeigen, wer Geld erhält und wieviel Kapital Startups brauchen.

Schweizer Startups haben in den ersten drei Monaten des Jahres 2021 rund 455 Millionen Franken an Investitionsgeldern einsammeln können. Das sind 79% mehr als im ersten Quartal 2020. Dies geht aus einem Report von Startup.ch, einer Plattform für Jungunternehmen und Investoren, hervor. Die Autoren folgern, dass der Hunger nach Investitionen in Deep-Tech-Startups zurückgekommen sei.
Nicht ganz die Hälfte – nämlich 220 Millionen Franken – flossen an Jungfirmen aus dem Software-Bereich, dahinter erst folgt die Biotech-Branche mit 149 Millionen. Allerdings zogen allein die drei Finanzierungsrunden der Software-Firmen Nexthink, Sygnum und Farm Connect 200 Millionen Franken an. Das Lausanner Unicorn Nexthink alllein konnte knapp 162 Millionen für sein Wachstum auftreiben.
Growth-Finanzierungen konnten denn auch 71% der gesamten Investitionssumme auf sich versammeln. Early-Stage-Finanzierungen stellten dafür mit 91 Runden rund 90% der Finanzierungsdurchgänge.
Das notwendige Kapital für die Gründung eines Unternehmens ist indes gering, wie eine Studie des Instituts für Jungunternehmen (IFJ) zeigt. Über die Hälfte der befragten 912 Gründer kam mit weniger als 20'000 Franken an Kapital aus. 91% davon war privates Eigenkapital, 11% griffen auf private Investoren zurück.
Laut der Studie stammten 8% der 2020 neu gegründeten Firmen aus der Branche Internet und Informationstechnologie. Mit 17% führt Beratung und Consulting die Rangliste an.
Rund die Hälfte der Gründerinnen und Gründer starteten den Gründungsprozess weniger als sechs Monate nachdem sie die betreffende Geschäftsidee hatten. Laut der Studie dauert der Prozess selbst bei drei Vierteln der Firmen weniger als zwei Monate. 

Loading

Mehr zum Thema

image

Talkeasy Schweiz wird liquidiert

Am 14. Dezember 2022 wurde Talkeasy aufgelöst. Der Schweizer Telco war für seine aggressive Kundenbindung bekannt.

publiziert am 27.1.2023
image

Frauenanteil in den ICT-Berufen seit 30 Jahren fast gleich niedrig

Wir haben die Zahlen des Bundesamts für Statistik zu den ICT-Jobs seit 1990 analysiert. Die krasse Männerdominanz hat sich kaum verändert.

publiziert am 27.1.2023
image

Intel-Zahlen rasseln in den Keller

Im vergangenen Quartal fiel der Umsatz im Jahresvergleich um 32% auf 14 Milliarden Dollar. Unter dem Strich steht sogar eine rote Zahl.

publiziert am 27.1.2023
image

Crypto Valley: Sehr gute Miene zum sehr bösen Spiel

Die Investoren-Vereinigung CV VC befindet im neusten "Top 50"-Report: Der Laden brummt, die Zukunft strahlt. Sie hat dafür einige Fantasie walten lassen.

publiziert am 27.1.2023