Schweizer Spammer werden fleissiger und professioneller

14. Februar 2005, 14:00
  • security
  • schweiz
image

Gemäss Zahlen des Winterthurer Anti-Spam-Unternehmens Apexis wurden in den letzten Wochen von Schweizer Unternehmen nicht nur sehr viel mehr Spam-Mails verschickt als zuvor, sondern auch die angewandten Methoden entsprechen nun dem "internationalen Niveau".

Gemäss Zahlen des Winterthurer Anti-Spam-Unternehmens Apexis wurden in den letzten Wochen von Schweizer Unternehmen nicht nur sehr viel mehr Spam-Mails verschickt als zuvor, sondern auch die angewandten Methoden entsprechen nun dem "internationalen Niveau".
Die Anti-Spam-Dienstleister klassierten in der zweiten Woche des Februar die Mails von 32 Schweizer Unternehmen als Spam, was eine Verdreifachung gegenüber dem Januar bedeute, so Apexis. Gezählt wurden seien dabei "sehr defensiv und mit grösstmöglicher Toleranz" nur Massenmailings, die in den von Apexis aufgestellten Spam-Fallen (Spam-Traps und Honeypots) hängenblieben.
Die Schweizer Spammer würden nun auch häufig dieselben Tools und Tricks einsetzen, wie ihre internationalen Kollegen, stellt Apexis zusätzlich fest. Empfänger-Adressen würden automatisch von Websites gesammelt, der Versand erfolge mittels Massenmailing-Software über Zombie-PCs oder offene Proxies sowie teilweise über die offiziellen Mailserver von Providern aus Deutschland, Italien, Holland und der Schweiz. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Cyberangriff auf die Uni Zürich

Die Angreifer scheinen äusserst professionell vorzugehen, erklärt die Zürcher Hochschule. Noch gebe es keine Hinweise, dass Daten verschlüsselt oder abgegriffen worden sind.

publiziert am 3.2.2023
image

So arbeiten Googles interne Hacker

Hoodies, Plasmalampen, digitale Brandstiftung. Daniel Fabian, Leiter von Googles Team Red, zeigt Praktiken seiner Hacker-Gruppe.

publiziert am 2.2.2023
image

In der Schweizer IT-Branche steigen die Löhne weiter

Michael Page hat seine neue Lohnübersicht veröffentlicht. Kandidatenmangel und Inflation führen zu steigenden Lohnerwartungen. Mit welchen Löhnen IT-Beschäftigte rechnen können.

publiziert am 2.2.2023
image

Cyberangriff auf Adesso Deutschland

Kriminelle haben Systeme kompromittiert und Daten kopiert. Kundendaten sind laut dem IT-Dienstleister nicht abgeflossen.

publiziert am 2.2.2023