Schweizer Startups im Sharing-Fieber

2. Oktober 2013, 10:31
  • channel
  • startup
  • schweiz
image

BringBee, Shrebo, Sharoo und Sharely bringen den Sharing-Trend in die Schweiz.

BringBee, Shrebo, Sharoo und Sharely bringen den Sharing-Trend in die Schweiz.
Die sogenannte "Sharing Economoy" hat die Schweizer Startup-Szene erfasst. Es geht um das Prinzip, private Güter mit Dritten zu teilen. Drei Startups wollen in diesem neuen Bereich reüssieren: Mit Shrebo hat sich kürzlich mit dem Shrebo-Gründer Patrick Senti unterhalten.
Sharoo hingegen konzentriert sich auf das Teilen von Autos. Das Startup wurde von der Migros-Tochter m-way gegründet, kürzlich beteiligte sich die Versicherung Mobiliar daran. Sharoo will im Herbst mit Geschäftsautos beginnen und nächstes Jahr mit Privatautos.
Sharely schliesslich bezeichnet sich als Miet- und Vermietplattform, mit der Alltagsgegenstände wie Rasenmäher oder etwa Bohrmaschinen gegen eine Gebühr vermietet werden können. Das Grundangebot soll kostenlos sein, Sharely behält aber eine Kommission von 20 Prozent. Der Dienst soll im Oktober starten, nachdem die Lancierung bereits zweimal, erst auf September und nun auf den neuen Zeitpunkt, verschoben wurde.
'Startupticker', bei dem es um Einkaufshilfen geht. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

PC-Markt: Die Lieferprobleme halten an

Der westeuropäische PC-Markt liegt trotz leichtem Rückgang über Vor-Pandemie-Niveau. Lieferengpässe und geopolitische Spannungen bremsen den Absatz.

publiziert am 18.5.2022
image

Ransomware-Report: Vom Helpdesk bis zur PR-Abteilung der Cyberkriminellen

Im 1. Teil unserer Artikelserie zeigen wir, wann der Ransomware-Trend entstand und wie die Banden organisiert sind. Die grossen Gruppen haben auch die kleine Schweiz verstärkt im Visier.

Von publiziert am 18.5.2022
image

Ti&m expandiert nach Basel

Der IT-Dienstleister will in Basel nicht nur neue Kunden finden, sondern sich auch ein neues Gebiet zur Personalrekrutierung erschliessen.

publiziert am 17.5.2022
image

Finnova kauft Fintech Contovista

Viseca verkauft das Vorzeige-Fintech an Finnova. Der Banken­software-Hersteller will mit Contovista sein Data-Analytics-Know-how und -Portfolio stärken.

publiziert am 16.5.2022