Schweizer Startups reisen ins Reich der Mitte

6. April 2017, 15:00
  • politik & wirtschaft
  • startup
  • china
  • schweiz
image

Zehn Schweizer Startups wurden von einer Jury des Venturelabs in die Nationalmannschaft gewählt und sollen am World Economic Forum im chinesischen Dalian helvetische Innovation präsentieren.

Zehn Schweizer Startups wurden von einer Jury des Venturelabs in die Nationalmannschaft gewählt und sollen am World Economic Forum im chinesischen Dalian helvetische Innovation präsentieren. Bereits zum vierten Mal wurde das sogenannte Venture Leaders China Team gewählt und dies soll den Jungunternehmen helfen, das Potential des chinesischen Marktes zu entdecken, schreibt Venturelab in einer Mitteilung. "Mit früheren Alumni wie Dacuda, welches kürzlich von Magic Leap akquiriert wurde, oder greenTEG, welches nach China expandierte, vergrössert das Programm seine Reichweite mit jeder Ausgabe und hat eine stärkere Auswirkung auf die teilnehmenden Startups", lässt sich Venturelab Managing Director Jordi Montserrat zitieren.
Die Hälfte der gewählten Jungunternehmen stammen aus dem engeren ICT-Bereich:
Astrocast will durch kosteneffiziente Nano-Satelliten und ein optimiertes Kommunikationsprotokoll einen Service für die globale Machine-to-Machine- und IoT-Kommunikation zur Verfügung stellen.
BestMile bietet nach Eigenangaben die erste und markenunabhängige Cloud-Plattform für das Managen sowie Optimieren von autonomen Fahrzeugen.
Flyability verspricht mit seinen Drohnen für bisher unerreichbare Orte die zwei kritischsten Probleme dieser Industrie zu lösen: Kollision und Verletzungsgefahr.
Oviva hat eine Technologie zur Remote-Patientenbehandlung über eine Smartphone-App entwickelt, die Patientencompliance sowie Effizienz und Effektivität der Behandlung verbessern soll.
Technis will dank intelligenten Böden ein präzises Aktivitätsmonitoring ermöglichen, um in Gebäuden etwa Ressourcen zu optimieren und Warteschlangen zu reduzieren.
Neuer Aufruf: New York
Organisator Venturelabs hat bereits den nächsten Aufruf für Startups mit globalem Potential veröffentlicht. Bis am 14. Mai können sich junge Schweizer Fintechs bewerben, wenn sie eine Woche im Startup-Biotop in New York City verbringen wollen. Diese Reise sei eine bahnbrechende Erfahrung für frühere Teilnehmer gewesen, verspricht Venturelabs vollmundig. (ts)

Loading

Mehr zum Thema

image

Anti-Fake-News-Initiative ist vorerst vom Tisch

Mit einem Vorstoss sollten Betreiber in die Pflicht genommen werden, wenn auf ihren Onlineplattformen Falschinformationen verbreitet wurden. Zunächst sind aber Abklärungen nötig.

publiziert am 3.2.2023
image

Der Wandel im Beschaffungsrecht

Am 02. Februar 2023 ist das erste Event seiner Art – "E-Government im Fokus" – von inside-it.ch über die Bühne gegangen. Wir haben mit 4 Speakern diskutiert, die das Beschaffungswesen in- und auswendig kennen.

publiziert am 3.2.2023
image

Next Episode: Das neue Simap verzögert sich nochmals

Die Entwickler haben die "Komplexität analysiert" und sind zu einer neuen Schätzung gelangt. Dieses Jahr wird’s nichts mehr mit KISSimap.

publiziert am 3.2.2023
image

Das Wachstum der Hyperscaler verlangsamt sich

Bei AWS, Azure und Google Cloud ist es jahrelang nur steil bergauf gegangen. Jetzt aber macht sich der Spardruck der Kunden bemerkbar.

publiziert am 3.2.2023