Schweizer Swift-Rechenzentrum soll Daten offenlegen

21. Juli 2009 um 09:31
  • rechenzentrum
  • zürich
  • technologien
image

Die EU will zur Abwehr von Terroranschlägen Zugriff auf sensible Bankverbindungsdaten erhalten.

Die EU will zur Abwehr von Terroranschlägen Zugriff auf sensible Bankverbindungsdaten erhalten.
Laut einem gestrigen Bericht im deutschen 'Handelsblatt' will die Europäische Union zwecks Abwehr von Terroranschlägen Zugriff auf sensible Bankverbindungsdaten des internationalen Finanzdienstleisters Swift erhalten. Davon betroffen wäre das neue Swift-Rechenzentrum, das im September in Zürich in Betrieb genommen werden soll. In diesem RZ sollen Daten über den innereuropäischen Zahlungsverkehr verarbeitet werden.
Swift wird sich zunächst in ein bestehendes Rechenzentrum einmieten - der definitive Standort für einen Neubau, der 2012 bezogen werden soll, wird zurzeit noch evaluiert. Ziel dieses Vorgehens ist es eigentlich, die Bankdaten vor dem ungehinderten Zugriff durch US-Behörden zu schützen. Die EU-Kommission ist jetzt aber offenbar der Ansicht, dass die Verfügbarkeit der Bankdaten ein nützliches Werkzeug bei der Terrorismusbekämpfung ist. Die sensiblen Informationen sollen zu Fahndungszwecken auch US-Behörden zur Verfügung gestellt werden. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Workday: "KI darf keine Entscheidungen fällen"

Unternehmen werden nicht müde, zu betonen, dass sie Künstliche Intelligenz verantwortungsvoll einsetzen. Workday erklärt, was dies für den ERP-Anbieter konkret bedeutet.

publiziert am 26.2.2024
image

VX IT Das schnellste IT-Rack der Welt

IT-Schranksystem. Willkommen in der Zukunft: Rittal präsentiert mit seinem IT-Racksystem VX IT einen maximal durchdachten Variantenbaukasten. Damit lassen sich in bisher unerreichter Schnelligkeit neue IT- Infrastrukturen aufbauen – vom einzelnen Server-Rack bis zum kompletten Rechenzentrum.

image

Google lässt Gemini keine Bilder von Personen mehr machen

Diversität ist gut, aber Gemini scheint es damit etwas übertrieben zu haben.

publiziert am 23.2.2024
image

Die 50 wichtigsten Wissenschafts- und Technologiezentren der Welt

Gemessen an der Anzahl international angemeldeter Patente und wissenschaftlicher Publikationen dominieren Asien und die USA. Europa und die Schweiz sind abgeschlagen.

publiziert am 23.2.2024