Schweizerin landet auf der Forbes-Liste "30 unter 30"

16. November 2017 um 15:49
  • politik & wirtschaft
  • ava
  • startup
image

Das Zürcher Medtech Ava produziert ein smartes Armband, das den Fruchtbarkeits-Zyklus von Frauen überwacht.

Das Zürcher Medtech Ava produziert ein smartes Armband, das den Fruchtbarkeits-Zyklus von Frauen überwacht. Die Mitgründerin und President des Startups, Lea von Bidder, hat geschafft, was Schweizerinnen und Schweizern höchst selten vergönnt ist: Die mittlerweile in San Francisco wohnhafte HSG-Absolventin wurde in die internationale Liste der "30 under 30" des renommierten Wirtschaftsmagazin 'Forbes' aufgenommen. Damit zählt die 27-Jährige für 2018 in der Kategorie "Gesundheit" zu den weltweit 30 wichtigsten Jungunternehmerinnen und Jungunternehmern unter 30 Jahren.
Auf die europäische 30-unter-30-Liste hatten es dieses Jahr bereits einige Schweizer Jungunternehmerinnen und Jungunternehmer geschafft. (ts)

Loading

Mehr zum Thema

image

BLKB setzt mit Radicant 22 Millionen Franken in den Sand

Das Geschäft der Basellandschaftlichen Kantonalbank läuft gut. Ein Wermutstropfen ist jedoch die neugegründete Digitalbank Radicant.

publiziert am 29.2.2024
image

Ringier und weitere Medien­konzerne fordern Milliarden von Google

Dutzende von europäischen Medien­unternehmen ziehen wegen mutmasslicher Benach­teiligung im Werbe­geschäft gegen Google vor Gericht. Darunter auch 'Blick'-Heraus­geber Ringier.

publiziert am 29.2.2024
image

Bund sucht Red-Hat-Unterstützung für 25 Millionen Franken

Der Bund sucht bis zu 16 externe Dienstleister, welche die ganze Bundesverwaltung im Bereich Red Hat unterstützen. Es geht um 21'000 Personentage.

publiziert am 29.2.2024
image

E-Justizakte: Österreichische Lösung wird "eingeschweizert"

Für die digitale Aktenbearbeitung und -verwaltung übernimmt die Schweiz die staatliche Lösung des Nachbarlandes.

publiziert am 28.2.2024 2