SCIS, Open Text und Hitachi werden ECM-Outsourcing-Partner

27. Oktober 2005 um 09:03
  • dms
image

Swisscom IT Services will Outsourcer für Enterprise Content Management werden.

Swisscom IT Services will Outsourcer für Enterprise Content Management werden.
Swisscom IT Services (SCIS) möchte sich in Zukunft auch als IT Outsourcer für Enterprise Content Management-Lösungen auf dem Schweizer Markt positionieren. Als Lieferanten der ECM-Lösung hat sich SCIS für den Softwarehersteller Open Text entscheiden, während die dazugehörige Storage-Infrastruktur von Hitachi Data Systems bezogen werden soll. Open Text und Hitachi Data Systems mussten sich gemäss Open Text in einem mehrmonatigen Ausschreibungsverfahren gegen die Konkurrenz durchsetzen.
SCIS setzt einige Hoffnungen in das Angebot: "Es gibt eine sehr starke Nachfrage nach Archivierungs-Lösungen auf dem Schweizer Markt", meinte dazu Donat Kaeser, Product Manager bei Swisscom IT Services. SCIS will ausgelagerte ECM-Lösungen zum Beispiel für die Archivierung von SAP-Daten, E-Mails, Files und Host-Daten sowie für Web Content Management, Document Management, Workflow, Collaboration und andere Bereiche anbieten.
Als Kunden sollen im Prinzip Unternehmen aus sämtlichen Branchen in Frage kommen. Speziell ins Visier nehmen will SCIS aber Firmen, die zur Einhaltung gesetzlicher, behördlicher und branchenspezifischer Auflagen verpflichtet sind, und ihnen Compliance-Lösungen zum Beispiel für Sarbanes-Oxley (SOX), Basel II, GeBüv und andere anbieten. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Amagno ernennt Vertriebsleiter für die Schweiz

Jan-Hauke Reents gehört zu den Mitarbeitern der ersten Stunde beim deutschen ECM-Anbieter. Nächstes Jahr löst er Michael Tobler ab.

publiziert am 15.12.2022
image

Kendox übernimmt deutsches Dokumenten-Management-Unternehmen

Durch den Kauf von DM Dokumenten Management kann Kendox sein Portfolio durch "Lobodms" und weitere Produkte ergänzen.

publiziert am 14.12.2022
image

WeTransfer sagt Börsengang überraschend ab

Das File-Transfer-Unternehmen gibt sich fast erleichtert, den auf den 28. Januar geplanten IPO zu stornieren.

publiziert am 28.1.2022
image

WeTransfer soll bis zu 716 Millionen Euro wert sein

Ende Januar will das Unternehmen an die Euronext-Börse in Amsterdam. Mit den geplanten Aktienpreisen bleibt der IPO allerdings unter den Erwartungen.

publiziert am 21.1.2022