Scout24 für 1,5 Milliarden verkauft

21. November 2013 um 16:33
  • verkauf
  • deutsche telekom
image

Gestern wars noch ein --http://www.

Gestern wars noch ein Gerücht, heute ist es bestätigt worden: Die Deutsche Telekom verkauft die Mehrheit der Internet-Tochter Scout24 an den US-Finanzinvestor Hellman & Friedman für 1,5 Milliarden Euro. Hellman & Friedman ist in Deutschland vor allem als Medieninvestor bekannt. Die Telekom hatte Scout24 vor rund zehn Jahren von der Schweizer Beisheim Holding für 180 Millionen Euro übernommen. Der Deal soll im ersten Quartal 2014 abgeschlossen werden.
Das Anzeigenportal Scout24 hat 14 Millionen Nutzer in 22 Ländern. In der Schweiz ist Scout24 nach wie vor stark präsent. Scout24 Schweiz mit Sitz in Flamatt gehört zu 49,9 Prozent zu Ringier. Die Deutsche Telekom ist über ihre Münchner Tochter Scout24 Holding GmbH mit 50,1 Prozent beteiligt. Bei Scout24 Schweiz war heute Abend niemand für eine Stellungnahme erreichbar. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

T-Systems will Belegschaft in Indien fast verdoppeln

Das Unternehmen ist eine Partnerschaft mit dem indischen IT-Riesen Tech Mahindra eingegangen. So will T-Systems sein Angebot an Digital- und Cloud-Services ausbauen.

publiziert am 29.11.2022
image

1700 T-Systems-Leute wechseln ihren Arbeitgeber

Die Deutsche Telekom will zum IT-Provider werden und übernimmt dazu Mitarbeitende von T-Systems. So soll gleichzeitig auch die Grosskundensparte wieder auf den Weg gebracht werden.

publiziert am 8.11.2022
image

Digital X: Smart City, IoT und Tele-Tattoos

An der Kölner Messe sollen IT-Trends und Innovationen greifbar werden. Inside-it.ch hat sich unters Publikum der Digital X gemischt.

publiziert am 14.9.2022
image

Telekom stellt Software-Entwicklung in Russland ein

Der Telco-Riese verlässt Russland, 2000 Beschäftigten sei ein Umzug angeboten worden. Inside-it.ch hat mit einer ehemaligen Mitarbeiterin der russischen Niederlassung gesprochen.

publiziert am 25.3.2022