Seco schreibt interne Matching-Lösung für RAV aus

27. Oktober 2017, 09:08
  • e-government
  • beschaffung
  • simap
image

Um den Inländervorrang umzusetzen, müssen die Regionalen Arbeitsvermittlungsämter (RAV) ihre IT umkrempeln.

Um den Inländervorrang umzusetzen, müssen die Regionalen Arbeitsvermittlungsämter (RAV) ihre IT umkrempeln. Im Zentrum des Umbaus stehen dabei zwei Matching-Tools, also Lösungen, die offene Stellen mit potentiellen Kandidaten abgleichen. Das eine gesamtschweizerische System namens AVAM ist für den internen Gebrauch der RAV bestimmt und wurde nun zur Modernisierung ausgeschrieben.
In einem offenen Verfahren sucht das Staatssekretariat für Wirtschaft (Seco) ein IT-Generalunternehmen für die Modernisierung, Weiterentwicklung, den Support sowie die Wartung der gesamten Fachanwendung AVAM über Präsentations-, Business- und Daten-Layer hinweg. Der Auftrag läuft als Hermes-5-Projekt ab dem dritten Quartal 2018 nach einem Grundauftrag von neun Monaten optional bis Mitte 2035. Er ist mit allen 23 Optionen und den Anforderungen in der Ausschreibung sehr detailliert ausgeführt. (ts)

Loading

Mehr zum Thema

image

Berner Verwaltung soll Verfügungen digital signieren können

Das KAIO sucht einen Anbieter von Standardsoftware für qualifizierte elektronische Unterschriften.

publiziert am 21.9.2022
image

Nationalrat stellt sich hinter digitale Verwaltung

Nach dem Ständerat heisst auch der Nationalrat das Bundesgesetz zur Digitalisierung der Verwaltung deutlich gut. Er will aber Anpassungen.

publiziert am 21.9.2022
image

Digitale Patienten-ID ist beschlossen

Das Parlament forciert die Digitalisierung des Gesundheitswesens. Der lange Leidensweg des elektronischen Patientendossiers soll beendet werden.

publiziert am 20.9.2022 1
image

So steht es um das neue E-ID-Gesetz

Der Bundesrat hat das neue E-ID-Gesetz in die Vernehmlassung geschickt. In einem virtuellen Hearing klärte Parldigi die Gesetzgebung sowie technologische und datenschutzrechtliche Fragen.

publiziert am 20.9.2022