Security-Hersteller wollen sich auf Test-Standards einigen

4. Februar 2008, 15:16
  • security
  • software
image

Wie Panda Security heute mitteilt, haben sich in Bilbao kürzlich rund 40 Hersteller von Security-Software formell auf eine Zusammenarbeit im Rahmen der vor einem halben Jahr ins Leben gerufenen "Anti-Malware Testing Standards Organisation" (AMTSO) geeinigt.

Wie Panda Security heute mitteilt, haben sich in Bilbao kürzlich rund 40 Hersteller von Security-Software formell auf eine Zusammenarbeit im Rahmen der vor einem halben Jahr ins Leben gerufenen "Anti-Malware Testing Standards Organisation" (AMTSO) geeinigt. Zu den Mitgliedern gehören fast alle der grösseren und viele der kleineren Hersteller von Anti-Malware und insbesondere Antivirensoftware, darunter neben Panda zum Beispiel Symantec, McAfee, Kaspersky, Microsoft, Sophos, Trend Micro, F-Secure, Norman uvm.
Bisher gibt es keine wirklich breit bekannten und anerkannten, vergleichenden Sicherheits- und Leistungstests von Anti-Malware-Lösungen. Und die Situation wird nicht einfacher: Anti-Malware Lösungen würden immer komplexer, argumentieren und zahlreiche bestehende Testverfahren seien nicht mehr in der Lage, die Leistungsfähigkeit der Produkte genau zu beurteilen. Dies führe zu teilweise unvollständigen oder ungenauen und dadurch irreführenden Produktbewertungen
Die AMTSO will nun allgemein angewendete Standards und Richtlinien für Anti-Malware Tests veröffentlichen und generell die "Sachlichkeit, Qualität und Relevanz der angewendeten Test-Methoden" verbessern. Solche Standardtests, wenn einmal ausgearbeitet, müssten allerdings eigentlich zu einer Rangliste führen und dies dürfte – falls nicht einfach alle Mitglieder ein schönes einheitliches "Gütesiegel" erhalten - die nun demonstrierte Einigkeit auf eine harte Probe stellen. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Polizei in San Francisco will Roboter zum Töten einsetzen

Eine Mehrheit eines kommunalen Gremiums hat die umstrittene Richtlinie nach wochenlanger Prüfung und einer hitzigen Debatte angenommen. Kritische Stimmen wehren sich gegen den Entscheid.

publiziert am 30.11.2022
image

NCSC warnt vor neuer Office-365-Phishing-Variante

Der neue Trick scheint noch ausgeklügelter zu sein als bisherige Phishing-Tricks.

publiziert am 29.11.2022
image

Bei Infopro laufen erste Systeme nach Cyber­angriff wieder

Der Berner IT-Dienstleister kann erste Systeme wieder hochfahren und hofft, im Verlauf dieser Woche zum Normal­betrieb zurückkehren zu können.

publiziert am 28.11.2022
image

Cyberangriff auf Infopro trifft auch Gemeinde Messen

Die Solothurner Gemeinde musste ihre Services nach einem Angriff herunterfahren. Derzeit kommuniziert sie über eine provisorische GMX-E-Mail-Adresse.

publiziert am 25.11.2022