Security-Zone: Edel und gut besucht

22. September 2006, 14:50
  • people & jobs
image

Die diesjährige Veranstaltung Security-Zone, die am Mittwoch und Donnerstag über die Bühne ging, meldet über 800 Besucher und Besucherinnen des Fachkongresses.

Die diesjährige Veranstaltung Security-Zone, die am Mittwoch und Donnerstag über die Bühne ging, meldet über 800 Besucher und Besucherinnen des Fachkongresses. Veranstalter Rafael Cruz von consul&ad will an seinem Konzept festhalten und die Security-Zone auch nächstes Jahr in Zürich durchführen.
Im Gegensatz zu anderen Veranstaltungen gerade im Security-Umfeld, versucht die Security-Zone mit Referanten von hersteller-unabhängigen Fachleuten ein möglichst hochkarätiges Publikum anzuziehen. Finanziert wird die Veranstaltung durch eine kleine Messe, an der sich die Hersteller dann präsentieren können.
Auch wenn der Veranstaltungsort, die riesige Eventhalle 550 in Oerlikon, wegen der schlechten Dämmung der einzelnen Vortragsräume nicht ideal ist, so zeigte ein Augenschein am Mittwoch doch, dass Cruz Konzept aufgeht. Die Vortragsräume waren jeweils bis auf den letzten Stuhl besetzt und das Publikum schien uns sowohl kompetent wie auch interessiert. (hc)
(Interessenbindung: Wir sind Sponsor der Security-Zone)

Loading

Mehr zum Thema

image

Urs Truttmann wird Digitalchef der Stadt Luzern

Nachdem Truttman seit April schon interimistisch als CDO im Einsatz stand, übernimmt er die Leitung der Dienstabteilung Digital jetzt definitiv.

publiziert am 29.9.2022
image

USA gegen Russland: Wahl um ITU-Präsidium ist entschieden

Die International Telecommunications Union (ITU) der UNO wird neu von einer Amerikanerin geleitet. Doreen Bogdan-Martin setzte sich gegen einen Russen durch.

publiziert am 29.9.2022
image

Krypto-Startup 21.co holt langjährigen Goldman-Sachs-Mann als CTO

David Josse heisst der neue Technikchef des Jungunternehmens, das mit dessen Kenntnissen und Branchenexpertise sein Produktangebot ausbauen und skalieren will.

publiziert am 29.9.2022
image

Nach 2 Jahren: Vontobel-Digitalchef geht schon wieder

Der Leiter des Bereichs "Digital Investing" Toby Triebel verlässt die Familienbank Vontobel per Ende November. Der Nachfolger François Rüf kommt aus dem eigenen Haus.

publiziert am 28.9.2022