Seit Anfang 2017 wurden 1,2 Milliarden Dollar in Bitcoin und Co. gestohlen

25. Mai 2018, 11:44
image

Rund 1,2 Milliarden Dollar in Kryptowährungen sollen Kriminelle seit Anfang 2017 gestohlen haben.

Rund 1,2 Milliarden Dollar in Kryptowährungen sollen Kriminelle seit Anfang 2017 gestohlen haben. Dies berichtet 'Reuters' mit Verweis auf einen Report der Anti-Phishing Working Group (APWG). Die Schätzung umfasst gemeldete und nicht gemeldete Fälle von Diebstahl.
Nur gerade 20 Prozent oder weniger der gestohlenen Kryptowährungen hätten wiedererlangt werden können, so die APWG. Die Strafverfolgungsbehörden hätten grosse Mühe, die Kriminellen aufzuspüren.
Diesbezüglich sei die Einführung der EU-Datenschutz-Grundverordnung, die seit heute in Kraft ist, eine schlechte Nachricht: "Durch die Beschränkung des Zugangs zu wichtigen Informationen wird das neue Gesetz die Ermittlungen in Bezug auf Cyberkriminalität, Diebstahl von Kryptowährung, Phishing, Ransomware, Malware, Betrug und Cryptojacking erheblich behindern", sagte APWG-Präsident Dave Jevans zu 'Reuters'.
APWG ist ein Konsortium von rund 1800 Institutionen weltweit, unter anderem mit Security-Firmen wie Kaspersky, Eset, Fortinet, Symantec, Trend Micro, McAfee oder Switch aber auch der Behörde US-Cert. Der Zusammenschluss beobachtet Phishing und Malware-Attacken im Bereich der Kryptowährungen seit 2011. Die Angriffe hätten ein epidemisches Ausmass angenommen, schreibt die APWG. Dieses Jahr hat das Konsortium deshalb eine Arbeitsgruppe ins Leben gerufen, die helfen soll E-Wallets, Handelsplattformen und Investitionen in diesem Bereich zu schützen. (ts)

Loading

Mehr zum Thema

image

Edöb besetzt weitere Stellen wegen der Revision des Datenschutzgesetzes

Derzeit sucht der Datenschutzbeauftragte einen Informatiker für die Leitung von Kontrollen. Im Rahmen des neuen DSG wurden 8 Vollzeitstellen gesprochen.

publiziert am 12.8.2022
image

Cyberattacken abwehren bis zum Burnout

Laut einer aktuellen Umfrage leidet fast die Hälfte aller Incident-Responder unter extremem Stress oder sogar Burnouts.

publiziert am 11.8.2022
image

Cisco bestätigt Cyberangriff

Der Angriff fand bereits im Mai statt, die Cyberkriminellen haben jetzt angeblich erbeutete Daten veröffentlicht. Cisco schildert den Ablauf detailliert.

publiziert am 11.8.2022
image

Branchen-Grössen schaffen gemeinsamen Standard für Security-Lösungen

AWS, Splunk und weitere grosse Anbieter von Security-Software kooperieren, um die Integration von Lösungen zu vereinfachen und Datensilos aufzubrechen.

publiziert am 11.8.2022