Server-hungrige, IBM-liebende Finanzindustrie

15. März 2007, 14:58
  • rechenzentrum
  • hp
  • ibm
  • finanzindustrie
  • ict
image

Das Marktforschungsinstut Gartner hat erstmals seine Zahlen zur Verteilung des globalen Servermarkts auf verschiedene Industriesektoren allgemein zugänglich gemacht.

Das Marktforschungsinstut Gartner hat erstmals seine Zahlen zur Verteilung des globalen Servermarkts auf verschiedene Industriesektoren allgemein zugänglich gemacht. Demnach machten die Hersteller letztes Jahr 25,1 Prozent ihres gesamten Serverumsatzes mit Kunden aus der Finanzindustrie. Der globale Gesamtumsatz mit Servern legte gemäss Gartner verglichen mit 2005 um 2,0 Prozent zu, während die Finanzindustrie 3,6 Prozent mehr ausgab, womit ihr Anteil am Gesamtmarkt verglichen mit 2005 leicht stieg.
Die weiteren grossen Kundensektoren sind die Kommunikationsindustrie (leichte Steigerung auf 13,5 Prozent Marktanteil) und der „Government“-Sektor, also Regierungen, Behörden und öffentliche Einrichtungen mit 11,5 Prozent Anteil. Im Government-Bereich sanken die Ausgaben verglichen mit 2005 um 4,1 Prozent. Alle anderen Sektoren zusammen waren für 49,9 Prozent des Umsatzes verantwortlich.
In der Finanzindustrie scheinen IBM-Server besonders beliebt zu sein, auf jeden Fall hat IBM mit 44,6 Prozent den mit Abstand grössten Marktanteil. Zum Vergleich: Im Gesamtmarkt lag IBMs Anteil letztes Jahr gemäss Gartner bei 32,1 Prozent. In der Finanzindustrie folgen hinter IBM HP mit 26,6 Prozent und Sun mit 9,2 Prozent Umsatzanteil, wobei speziell Sun seinen Umsatz in diesem Bereich verglichen mit 2005 wieder deutlich steigern konnte (+ 26,3 Prozent.) (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Ex-Avaloq-CEO erhält weiteren VR-Sitz

Julius Bär beruft Jürg Hunziker in den Verwaltungsrat.

publiziert am 2.2.2023
image

CIO Laura Barrowman verlässt Credit Suisse

28 Jahre war Barrowman in verschiedenen IT-Funktionen bei der Grossbank. Die Nachfolge ist noch nicht bekannt.

publiziert am 1.2.2023
image

Zurich wechselt in die AWS-Cloud

Bis 2025 sollen bei der Versicherung rund 1000 Anwendungen auf AWS migriert werden. Damit will Zurich 30 Millionen Dollar im Jahr sparen können.

publiziert am 31.1.2023
image

Wie viel die UBS in Technologie investiert

Die Digitalisierung wird für Banken immer wichtiger. Die UBS hat deshalb 2022 mehr als die Hälfte ihres Reingewinns in Technik gesteckt.

publiziert am 31.1.2023