Servermarkt international: IBM festigt seine Führungsposition

24. Februar 2005, 13:22
  • international
  • ibm
  • dell technologies
  • hp
image

IBM gut, Dell sehr gut, HP glanzlos, Sun sackt ab.

IBM gut, Dell sehr gut, HP glanzlos, Sun sackt ab
IBM war auch im letzten Jahr nach Umsätzen gesehen Marktführer im globalen Servermarkt, wie aus Zahlen des Marktforschungsinstituts Gartner hervorgeht. IBM erzielte 16,1 Milliarden Dollar Umsatz mit Servern, 9,3 Prozent mehr als 2003 und wuchs damit etwas schneller als der Gesamtmarkt, der um 7,2 Prozent auf 49,5 Milliarden Dollar zulegte.
HP, mit 13,4 Milliarden Dollar Umsatz an zweiter Stelle liegend, verlor demgegenüber mit 6,7 Prozent Wachstum ganz leicht Marktanteile. Das schnellste Wachstum unter den vier grössten Serveranbietern zeigte wie gewohnt Dell mit 20 Prozent, während der Umsatz von Sun um vier Prozent nachliess. Der Gesamtumsatz von Sun betrug 5,2 Milliarden Dollar: Dell lag 2004 bei 4,8 Milliarden Dollar und dürfte Sun bald einmal überholen.
Die Gesamtführung verdankt IBM den Mainframe-Servern. In den beiden wichtigsten Teilmärkten, den x86-basierten und den Unix-basierten Server, liegt Big Blue hinter HP (wies aber bessere Wachstumszahlen auf).
Bei den x86-basierten Servern war nach Umsatz gemessen auch im letzten Jahr HP der Marktleader. Auch hier wuchs HP allerdings mit 14,1 Prozent etwas langsamer als der Gesamtmarkt, der um 16,4 Prozent auf ein Gesamtvolumen von 23,4 Milliarden Dollar angeschwollen ist. Sowohl Dell (Marktanteil 20,5 Prozent, Wachstum 19,6 Prozent) als auch IBM (Marktanteil 18 Prozent, Wachstum 22,4 Prozent) konnten leicht Marktanteile gewinnen.
Der Markt der Unix-basierten Server schrumpfte gemäss Gartner insgesamt um 2,8 Prozent, während das Linux-Segment um 50,9 Prozent auf 4,9 Milliarden Dollar anwuchs. Im Unix Segment ist Sun weiterhin Marktführer mit 31,8 Prozent Marktanteil vor HP mit 30,2 Prozent. Beide verloren aber gegenüber dem Jahr 2003 leicht Marktanteile während IBM sich von 24,3 auf 26,7 Prozent steigern konnte.
Im Markt der Linux-Server hält IBM mit 1,5 Milliarden Dollar Umsatz die Spitzenposition vor HP (1,25 Milliarden Dollar) und Dell (744 Millionen Dollar). (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Jetzt liegt mit "Matter" der erste Smart-Home-Standard vor

Die Connectivity Standards Alliance mit Apple, Google, Amazon, Samsung und 280 weiteren Technikherstellern haben einen IoT-Standard verabschiedet.

publiziert am 5.10.2022
image

BIZ macht Vorschläge für Bigtech-Regulierungen

Damit die grossen Tech-Unternehmen im Finanzbereich keine marktbeherrschende Stellung einnehmen können, werden im Institut zwei verschiedene Ansätze diskutiert.

publiziert am 5.10.2022
image

Rechnen sich die Milliarden-Investitionen in das Metaverse?

Insgesamt 70 Milliarden Dollar will Meta für die Entwicklung seiner immersiven Techplattform aufbringen. So viel wie nie ein Tech-Konzern zuvor in neue Technologien investiert hat.

publiziert am 5.10.2022
image

Studien zeigen Trägheit bei der Digitalisierung in der Schweiz

Die neuen Technologien werden zwar als Chance verstanden, aber Menschen haben Mühe, beim digitalen Fortschritt mitzuhalten.

publiziert am 4.10.2022