"Service Packs" für Vista und Windows XP werden wieder verteilt

7. Mai 2008, 15:56
  • workplace
  • microsoft
image

SP1 für Vista wird wieder automatisch verteilt, SP3 für Windows XP muss man (vorläufig) selbst abholen.

SP1 für Vista wird wieder automatisch verteilt, SP3 für Windows XP muss man (vorläufig) selbst abholen.
Microsoft hat die Verteilung der Update-Packete zu den PC-Betriebssystemen Windows Vista und XP wieder aufgenommen. Ab sofort wird das "Service Pack 1" (SP1) für Windows Vista wieder automatisch an PCs, die dies verlangen, verteilt. Das "Service Pack 3" von Windows XP kann man nun wieder herunterladen, es wird aber noch nicht wieder automatisch verteilt. Microsoft empfiehlt, auf den automatischen Update zu warten.
Microsoft musste kürzlich die Verteilung der Update-Pakete stoppen, weil sie sich nicht mit Software aus dem selben Hause vertrugen. Nun checkt die Update-Site von Microsoft, ob das unverträgliche "Dynamics Retail Management System" auf einem PC installiert ist. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Arbeiten in der virtuellen Welt ist anstrengend

Wie fühlt es sich an, eine Woche lang in der virtuellen Welt zu arbeiten? Eine Studie zeigt, nicht sehr gut, aber vielleicht gewöhnt man sich (ein bisschen) daran.

publiziert am 23.6.2022
image

Amazons Alexa soll die Stimmen von Toten imitieren

Alexa wird laut Amazon auch Stimmen von Lebenden imitieren können, illustriert dies aber mit einem eher makabren Beispiel.

publiziert am 23.6.2022
image

Microsoft definiert verantwortungsvolle KI

Durch einen einheitlichen Standard soll der Zugang zu gewissen Machine-Learning-Technologien eingeschränkt werden. Bestimmte Projekte werden gar ganz eingestampft.

publiziert am 22.6.2022
image

Tech-Giganten stimmen Kodex gegen Fake News zu

Mehrere Tech-Konzerne haben den Verhaltenskodex der EU zum Schutz vor Desinformationen unterschrieben. Bei Verstössen drohen ihnen empfindliche Bussen.

publiziert am 20.6.2022 1