Servicenow holt sich spe­zifisches Branchen-Know-how ins Haus

20. Mai 2021, 15:47
image

Um in den Bereichen Finanz­dienstleistung, Tele­kommunikation und Energie­versorgung zu wachsen, haben die Spezialisten fürs IT-Service-Management einen Beirat geschaffen.

Der Spezialist fürs IT-Service-Management, Servicenow, hat einen Advisory Council für die EMEA-Region geschaffen. Es handle sich um ein unabhängiges Gremium, das von "hochrangigen Führungskräften mit umfassender Erfahrung in wichtigen Branchen in Europa, dem Nahen Osten und Afrika" gebildet worden sei, heisst es in einer Mitteilung.
Der Beirat versammelt Führungskräfte aus den Bereichen Finanzdienstleistungen, Telekommunikation und Energieversorgung, heisst es weiter. Sie sollen bei der Bewältigung der Pandemie helfen. Zudem wolle man mit dem Council das schnelle Wachstum in EMEA weiter beschleunigen, indem der Zugang und Einfluss in den Vorstandsetagen ausgebaut "und gleichzeitig die Ertragschancen durch zahlreiche Transformationsgeschäfte deutlich erhöht" werden, schreibt Servicenow.
Paul Smith, der EMEA-Chef des Unternehmens, betont denn auch die vielen Kenntnisse, die das Expertenteam in Schlüsselindustrien besitzt. Er erhofft sich mit ihrer Hilfe, "einige der grössten Herausforderungen zu lösen, mit denen Unternehmen derzeit konfrontiert sind".
Aus der Schweiz ist Fred Kindle mit dabei. Der stellvertretende Vorsitzende und Lead Independent Director von Schneider Electric sowie Vorsitzender der Vermögenszentrum (VZ) Holding und Mitglied des Verwaltungsrats von Stadler Rail erklärt seine Teilnahme damit, dass die Servicenow-Plattform erhebliche Produktivitäts- und Qualitätssteigerungen in einer Vielzahl von Arbeitsabläufen ermögliche. Das sei genau das, was Unternehmen im Zeitalter der Digitalisierung und Nachhaltigkeit brauchen würden, hält er fest.
Als weitere Mitglieder werden Rüdiger Grube, Russell Chambers, Lone Fønss Schrøder und Juan María Nin genannt. Grube wird als Multi-Vorstandsvorsitzender vorgestellt, der bei Vodafone Vantage Towers, Alstom Bombardier, Vossloh und der HHLA (Hamburger Hafen- und Logistikgesellschaft) im Einsatz steht. Chambers als Senior Advisor bei Teneo, Bain Capital und Antin Infrastructure Partners und unabhängiger Non-Executive Director des Unternehmens GCP Student Living. Fønss Schrøder amte als CEO von Concordium und sitze in den Aufsichtsräten von Volvo Cars, Geely Sweden, Ingka BV (Ikea Group), Aker Solutions, Aker Horizons und CSL, heisst es weiter. Nin schliesslich sei Vorstandsmitglied der Société Générale, Operating Partner bei Corsair Capital und bekleide wichtige Positionen im Bildungswesen und in der Wirtschaft als Non-Executive Chairman und Senior Advisor, so die Vorstellung des Advisory Council.
Bereits bei der im letzten Oktober mit Accenture gegründeten Business-Einheit für die digitale Transformation standen unter anderem die Telekommunikation und Finanzdienstleistungen im Fokus. Begründet wurde auch diese Initiative damit, dass die Unternehmen in der Covid-19-Ära mehr denn je unter dem Druck seien. Sie stünden vor der Herausforderung, Innovationen schneller voranzutreiben, Kosten zu senken, die Produktivität zu steigern und die Bedürfnisse ihrer Kunden noch besser zu erfüllen, hiess es damals.

Loading

Mehr zum Thema

image

Der Kanton Bern präsentiert seine Digitalisierungs-Ideen

Die Berner Regierung hat 36 Schwerpunkte der Digitalisierung vorgestellt. Darunter ein Pioniervorstoss in Sachen E-ID und ein Problemprojekt.

publiziert am 3.2.2023
image

APIs bei Twitter werden kostenpflichtig

Schon in weniger als einer Woche werden Entwicklerinnen und Entwickler zur Kasse gebeten. Ein Preismodell gibts noch nicht.

publiziert am 3.2.2023
image

Competec erweitert Geschäftsleitung

Man will sich im Zuge des Wachstums breiter aufstellen: Das Unternehmen beruft neue Mitglieder in das Führungsgremium.

publiziert am 2.2.2023
image

In der Schweizer IT-Branche steigen die Löhne weiter

Michael Page hat seine neue Lohnübersicht veröffentlicht. Kandidatenmangel und Inflation führen zu steigenden Lohnerwartungen. Mit welchen Löhnen IT-Beschäftigte rechnen können.

publiziert am 2.2.2023