services4banks und Fujitsu Services partnern

28. Juli 2008, 12:03
  • rechenzentrum
image

Der Zürcher IT-Dienstleister services4banks (SFB) hat heute eine Partnerschaft mit Fujitsu Services Schweiz bekannt gegeben.

Der Zürcher IT-Dienstleister services4banks (SFB) hat heute eine Partnerschaft mit Fujitsu Services Schweiz bekannt gegeben. Der IT-Services-Bereich der Fujitsu-Gruppe mit Schweizer Niederlassungen in Regensdorf, Bern und Genf wird bei zukünftigen Projekten den ganzen Bereich Data Center Services anbieten. SFB wird die klassischen Prozesse wie Applikations- und modulare Business-Services abdecken. Wie SFB-Sprecher Christoph Lauber zu inside-channels.ch sagt, bot SFB den Betrieb bisher selber an.
SFB (Ende 2006 aus der Swissfirst-Gruppe entstanden) bietet ausschliesslich Services auf Basis der Kernbankensoftware Apsys von SunGard an. Im Gegensatz zum einzigen Schweizer Apsys-Implementierungspartner Minos ist SFB auf Application Service Providing (ASP) spezialisiert. Banken beziehen dabei ganze Service-Pakete und müssen sich nicht um Releasemanagement und dergleichen kümmern. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Weiterer Bericht zum OVH-Brand in Strassburg liegt vor

Die französische Behörde für Industrie-Unfälle nennt als mögliche Ursache für den RZ-Brand ein Wasserschaden an einem Wechselrichter.

publiziert am 13.6.2022
image

Microsoft schafft Verfügbarkeitszonen in Schweizer RZs

Durch Availability Zones will der Konzern die Ausfallsicherheit von geschäftskritischen Anwendungen und Daten verbessern.

publiziert am 31.5.2022
image

Safe Host wird von US-Investor gekauft

Die Investmentgesellschaft IPI Partners kauft den Schweizer RZ-Betreiber Safe Host, der künftig unter neuem Namen agieren wird.

publiziert am 24.5.2022
image

Widerstand gegen RZ-Grossprojekt in Saint-Triphon

Das Projekt für ein Rechenzentrum im kleinen Waadtländer Dorf wird von Umweltverbänden und Anwohnern angefochten.

publiziert am 23.5.2022