shab.ch führt elektronische Signaturen ein

15. Februar 2006, 10:21
  • e-government
image

Neu werden bei den Veröffentlichungen im Schweizerischen Handelsamtsblatt (SHAB) zertifizierte elektronische Signaturen eingesetzt.

Neu werden bei den Veröffentlichungen im Schweizerischen Handelsamtsblatt (SHAB) zertifizierte elektronische Signaturen eingesetzt. Möglich machte dies eine entsprechende Totalrevision der Verordnung über das SHAB, die heute vom Bundesrat beschlossen wurde, teilte das Eidgenössische Volkswirtschaftsdepartement (EVD) mit. Die Revision regelt den Betrieb einer der "bedeutendsten E-Government-Anwendungen in der Schweiz", wie das EVD weiter schreibt. Die Verordnung wird am 1. März 2006 in Kraft treten.
Mit der Einführung der elektronischen Signatur auf www.shab.ch wird die Authentizität der rechtsverbindlichen Daten auf der Plattform garantiert. Die Zertifizierung basiert auf dem Bundesgesetz vom 19. Dezember 2003 über die elektronische Signatur. Täglich werden 60'000 Abfragen auf www.shab.ch registriert. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Microsoft hostet E-Mail-Adressen des Schweizer Parlaments

Die Datenhaltung in der Schweiz ist von Microsoft vertraglich zugesichert. Die Lizenzen kosten 600 Franken pro Ratsmitglied und Jahr.

publiziert am 6.10.2022 2
image

Bruce Schneier: "Man wird nie sicher sein, dass E-Voting nicht manipuliert wurde"

Kryptographie-Guru Schneier war kürzlich in Zürich. Wir haben mit ihm über E-Voting, Cybersicherheit und die US-Zentralbank gesprochen.

publiziert am 6.10.2022 6
image

Das EPD für alle wird kommen

Es herrscht breiter Konsens, dass bei der kommenden Revision der Gesetzgebung "Elektronisches Patientendossier" die Pflicht für ein Dossier eingeführt wird.

publiziert am 6.10.2022 1
image

EFK moniert Meldevorgang und Kommunikation des NCSC

Die Finanzkontrolle bemängelt den langsamen Meldevorgang bei untersuchten Cybervorfällen. Bei deren Bewältigung habe es auch an Kommunikation gefehlt.

publiziert am 6.10.2022