Shell im Knatsch mit Gewerkschaften wegen Outsourcing

9. Januar 2008, 10:20
  • cloud
  • outsourcing
  • gewerkschaft
image

Die Pläne des Ölmultis Shell, seine Informatik-Infrastruktur --http://www.

Die Pläne des Ölmultis Shell, seine Informatik-Infrastruktur komplett auszulagern stossen auf Widerstand. Die grösste britische Industriegewerkschaft Unite will gerichtlich gegen das Vorhaben vorgehen, 3'200 von 3'600 Stellen in der Informatik auszulagern.
Shell hat offenbar letzten Sommer die maximale Abgangsentschädigung für entlassene Mitarbeitende von 200'000 auf 50'000 Pfund reduziert. Die Gewerkschaft will nun offenbar die ursprüngliche Abgangsentschädigung für entlassene IT-Spezialisten einklagen, wie ein Gewerkschaftssprecher zum britischen Newsletter 'The Register' sagte. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Green schliesst Refinanzierungen über 480 Millionen Franken ab

Mit dem eingenommenen Kapital soll vor allem in den Ausbau der Infrastruktur investiert werden. Damit will der Provider seine Marktposition stärken.

publiziert am 1.12.2022
image

Datenschutzbedenken wegen M365: Microsoft wehrt sich heftig

In Deutschland, Frankreich und der Schweiz stehen M365-Anwendungen in der Kritik der Datenschützer. Microsoft erklärt, die Bedenken seien "dogmatischer Selbstzweck".

publiziert am 30.11.2022 1
image

AWS verspricht mehr Kontrolle über Cloud-Daten

An der Reinvent in Las Vegas hat AWS angekündigt, Souveränitäts-Kontrollen und -Funktionen in der Cloud bereitzustellen.

publiziert am 29.11.2022 1
image

OVHcloud bekommt 200 Millionen Euro für neue RZs

Erstmals gewährt die Europäische Investitionsbank ein Darlehen im Cloud-Sektor. OVH will damit in Europa expandieren, und IDC anerkennt das Unternehmen neu als Hyperscaler.

publiziert am 28.11.2022