Shopping-Tour mit Steuergeldern: Leitende EZV-Beamte verurteilt

6. Juni 2017, 12:32
  • e-government
  • digitec galaxus
image

Zwei Mitarbeiter der Eidgenössischen Zollverwaltung (EZV) sind von den Bundesjustizbehörden per Strafbefehl verurteilt worden.

Zwei Mitarbeiter der Eidgenössischen Zollverwaltung (EZV) sind von den Bundesjustizbehörden per Strafbefehl verurteilt worden. Sie hatten von 2010 bis 2016 bei Digitec Elektronik-Geräte im Wert von 55'000 Franken bestellt, um sie für eigene Zwecke zu verwenden. Dies berichtet die 'Berner Zeitung'.
Bei den beiden Verurteilten handelt es sich um den stellvertretenden Leiter der Hauptabteilung Ressourcen sowie den ihm unterstellten Leiter der Sektion Informatik. Bei ersterem seien bei einer Hausdurchsuchung Geräte im Wert von 17'000 Franken, beim IT-Chef im Wert von rund 11'000 Franken sichergestellt worden. Was genau mit den Artikeln geplant war und wo die nicht aufgefundenen Geräte verblieben sind, sei nicht restlos geklärt, schreibt die 'Berner Zeitung'. Es sei aber wahrscheinlich, dass die beiden einen Teil der Geräte selber gebraucht und einen grossen Teil verkauft oder verschenkt haben.
Der Leiter der Hauptabteilung wurde zu einer bedingten Geldstrafe von 27'000 Franken, sein Komplize zu 11'000 Franken bedingt verurteilt. (ts)

Loading

Mehr zum Thema

image

Die IT-Woche: Polit-Krimi

Neue Bundesräte, die neue Heimat des NCSC und geschredderte Daten sorgten diese Woche für viel Diskussionsstoff.

publiziert am 9.12.2022
image

Bundesrat will Easygov einen Schub geben

Ein neues Massnahmenpaket soll bei Unternehmen die administrative Arbeit reduzieren. Dazu gehört auch der Ausbau der E-Gov-Plattform für Firmen.

publiziert am 9.12.2022
image

Pentagon verteilt seinen riesigen Cloud-Auftrag

Das Verteidigungsministerium musste das grosse Cloud-Projekt neu aufgleisen und umbenennen. Jetzt sind Milliardenzuschläge an Amazon, Google, Microsoft und Oracle gesprochen worden.

publiziert am 9.12.2022
image

IT-Dienstleister von Aarau und Baden soll selbstständig werden

Als selbstständige öffentlich-rechtliche Anstalt soll die Infor­matik­zusammen­arbeit Aarau-Baden auch externe Partner aufnehmen können.

publiziert am 8.12.2022