Siebel mit Verlust wegen Restrukturierungskosten

8. Juli 2005, 11:04
  • international
  • crm
  • geschäftszahlen
  • lizenz
image

Der US-amerikanische CRM-Software-Hersteller Siebel Systems schrieb im zweiten Geschäftsquartal wieder rote Zahlen.

Der US-amerikanische CRM-Software-Hersteller Siebel Systems schrieb im zweiten Geschäftsquartal wieder rote Zahlen. Restrukturierungskosten in Folge von Entlassungen rissen ein 75 Millionen US-Dollar grosses Loch in die Geschäftszahlen. Das kalifornische Unternehmen schätzt zudem, dass im kommenden dritten Quartal Leasingkosten von 10 bis 15 Millionen Dollar entstehen werden.
Das per 30. Juni abgelaufene Quartal schloss Siebel mit einem operativem Verlust von 74 bis 77 Millionen Dollar ab. Der Gesamtumsatz belief sich auf 312 bis 314 Millionen Dollar. Damit wurden die Erwartungen der Analysten nicht erfüllt. An der Wall Street erwartete man einen Umsatz von zirka 319 Millionen Dollar. Gegenüber dem Vorquartal konnte der Umsatz leicht gesteigert werden, was nach Meinung von Siebel-Chef George T. Shaheen "ein ermutigendes Zeichen von Fortschritt" bedeutet.
123 Millionen Dollar Umsatz konnte Siebel mit Unterhaltungskosten für seine Produkte erzielen. 111 bis 113 Millionen beträgt der Umsatzanteil von Serviceleistungen. Mit Lizenzen erwirtschaftete das Unternehmen 78 Millionen Dollar. Der Auftragswert der Lösung "CRM OnDemand" betrug im vergangenen Quartal ungefähr 20 Millionen Dollar.
In der Medienmitteilung schreibt Siebel, dass ohne die angefallenen Sonderkosten die Gewinnschwelle hätte erreicht werden können. Definitive Geschäftszahlen will das Unternehmen am 26. Juli bekannt geben. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

USA gegen Russland: Wahl um ITU-Präsidium ist entschieden

Die International Telecommunications Union (ITU) der UNO wird neu von einer Amerikanerin geleitet. Doreen Bogdan-Martin setzte sich gegen einen Russen durch.

publiziert am 29.9.2022
image

Ransomware-Banden kaufen Erstzugänge extern ein

Für nur gerade 10 Dollar können sich Cyberkriminelle auf Darkweb-Flohmärkten Zugänge zu Systemen kaufen. Damit können sie dann Schlimmes anrichten.

publiziert am 29.9.2022
image

Schweiz: Wettbewerbsfähigkeit top, E-Government flop

In der aktuellen IMD-Studie steigt die Schweiz in Sachen digitale Wettbewerbsfähigkeit in die Top 5 auf. Dahingegen schwächelt sie im Bereich E-Government.

publiziert am 29.9.2022
image

Googles Suchfunktion erhält neue Features

Die visuelle Suche wurde verbessert und es gibt neu einen Suchoperator, mit dem sich Ergebnisse aus der unmittelbaren Umgebung anzeigen lassen.

publiziert am 29.9.2022