Siebel vor Übernahme durch Oracle?

29. April 2005, 16:15
  • international
  • oracle
  • übernahme
image

Geht Oracles Übernahmekreuzzug weiter? Oder schnappt sich jemand anderer den schwächelnden CRM-Spezialisten?

Geht Oracles Übernahmekreuzzug weiter? Oder schnappt sich jemand anderer den schwächelnden CRM-Spezialisten?
Wie "de.internet.com" einen Bericht des Finanzmagazins "The Daily Deal" wiedergibt, sollen gegenwärtig Übernahmegespräche zwischen Oracle und dem CRM-Spezialisten Siebel stattfinden. Das Finanzblatt bezieht sich dabei auf eine dem Unternehmen nahe stehende Quelle sowie Aussagen von Analysten.
Gemäss einem der Analysten seien "substantielle Gespräche auf hoher Ebene" im Gang, die sich aber noch in einem frühen Stadium befänden und auch jederzeit abgebrochen werden könnten.
Als Verhandlungsbasis für einen möglichen Verkaufspreis für Siebel nennt "The Daily Deal" gemäss de.internet.com eine Zahl von 5 Milliarden Dollar, der Preis könne aber auch wesentlich tiefer ausfallen.
Aktionärsdruck auf Siebel-Management
Dass Siebel in Verhandlungen mit möglichen Käufern steht, ist äusserst plausibel. Nachdem das Unternehmen Anfang April eine Verlustwarnung. Gleichzeitig verlangten einige Grossaktionäre von der Siebel-Führung, ernsthaft die Option eines Verkaufs zu prüfen.
Wie gestern bestätigt wurde, resultierte für Siebel im ersten Quartal, bei einem Umsatzrückgang um fast 10 Prozent auf 298 Millionen Dollar, tatsächlich ein Verlust von 4 Millionen Dollar.
Übernahmekampf
Oracle hat erst gerade mit Peoplesoft eine Riesenübernahme über die Bühne gebracht. Es ist aber anzunehmen, dass sich Oracle-Chef Larry Ellison eine Gelegenheit, sich Siebel ebenfalls zu schnappen, nicht gerne nehmen lassen würde – zumal sich Ellison und der Siebel-Gründer Thomas M. Siebel
Allerdings gäbe es auch andere Kandidaten für eine Übernahme von Siebel – SAP, Microsoft und vielleicht sogar IBM wären weitere mögliche Käufer, die, wie Peter Coleman, ein Analyst bei Think Equity Partners LLC meint, Siebel wohl nicht ohne Kampf an Oracle gehen lassen würden. (Hans Jörg Maron)

Loading

Mehr zum Thema

image

USA gegen Russland: Wahl um ITU-Präsidium ist entschieden

Die International Telecommunications Union (ITU) der UNO wird neu von einer Amerikanerin geleitet. Doreen Bogdan-Martin setzte sich gegen einen Russen durch.

publiziert am 29.9.2022
image

Ransomware-Banden kaufen Erstzugänge extern ein

Für nur gerade 10 Dollar können sich Cyberkriminelle auf Darkweb-Flohmärkten Zugänge zu Systemen kaufen. Damit können sie dann Schlimmes anrichten.

publiziert am 29.9.2022
image

Schweiz: Wettbewerbsfähigkeit top, E-Government flop

In der aktuellen IMD-Studie steigt die Schweiz in Sachen digitale Wettbewerbsfähigkeit in die Top 5 auf. Dahingegen schwächelt sie im Bereich E-Government.

publiziert am 29.9.2022
image

Googles Suchfunktion erhält neue Features

Die visuelle Suche wurde verbessert und es gibt neu einen Suchoperator, mit dem sich Ergebnisse aus der unmittelbaren Umgebung anzeigen lassen.

publiziert am 29.9.2022