Siemens-Geschäftsleitung verzichtet auf Gehaltserhöhung

2. Oktober 2006, 10:34
  • international
  • siemens
  • management
  • deutschland
image

Der Siemens-Vorstand verzichtet nun doch auf eine Erhöhung der eigenen Gehälter um rund 30 Prozent, welche der Verwaltungsrat --http://www.

Der Siemens-Vorstand verzichtet nun doch auf eine Erhöhung der eigenen Gehälter um rund 30 Prozent, welche der Verwaltungsrat kürzlich beschlossen hatte. Dies erklärte Siemens-Chef Klaus Kleinfeld in einem Interview mit der 'Bild'-Zeitung. Stattdessen habe der Vorstand an einer Sondersitzung die Einrichtung eines Fonds für Mitarbeitende von BenQ Mobile Deutschland beschlossen, in den Siemens 30 Millionen Euro einschiessen soll. Der Verzicht auf die Gehaltserhöhung für die Spitzenmanager bringt Siemens rund 5 Millionen Euro Einsparungen.
Die geplante Gehaltserhöhung für die Vorstandsmitglieder führte bereits zu heftigen Protesten von Seiten der durch Entlassungen und Sanierungsmassnahmen gebeutelten Siemens-Mitarbeiter. Die Insolvenzerklärung von BenQ Mobile Deutschland Ende letzter Woche hätte die Gehaltserhöhung für die Siemens-Chefs nun imagemässig wohl gänzlich untragbar gemacht. Siemens hatte seine ehemalige Handysparte vor rund einem Jahr an BenQ verkauft, wird aber in den Augen der deutschen Öffentlichkeit stark für die Pleite, der rund 3000 Arbeitsplätze zum Opfer fallen dürften, mit verantwortlich gemacht.
Durch den Verzicht auf zusätzlichen Lohn, so Kleinfeld, wollen die Siemens-Chefs nun "ein Zeichen der Solidarität" setzen. Der Siemens-Fonds soll dafür eingesetzt werden, um die Folgen von Entlassungen bei BenQ Mobile Deutschland abzumildern, zum Beispiel durch Umschulungs- und Weiterbildungsmassnahmen für die Betroffenen. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Schwerer Schlag gegen eine der erfolgreichsten Ransomware-Banden

Die Gruppe Hive hatte unter anderen Emil Frey und Media Markt attackiert. Jetzt haben das FBI, Europol und weitere Behörden die Hive-Infrastruktur ausgeschaltet.

publiziert am 27.1.2023
image

Intel-Zahlen rasseln in den Keller

Im vergangenen Quartal fiel der Umsatz im Jahresvergleich um 32% auf 14 Milliarden Dollar. Unter dem Strich steht sogar eine rote Zahl.

publiziert am 27.1.2023
image

Berner Security-Spezialist Redguard erweitert GL

Mit einer breiter aufgestellten Geschäftsleitung will sich das mittlerweile 80-köpfige Unternehmen für die nächsten Entwicklungsschritte bereit machen.

publiziert am 26.1.2023
image

Langjähriger IBM-Mann wechselt in die Geschäftsleitung von Abraxas

Raphael Mettan tritt beim IT-Dienstleister die Nachfolge von Christian Manser an. Er übernimmt die Leitung des Bereichs Infrastructure & Outsourcing.

publiziert am 26.1.2023