Siemens gewinnt Waadtländer E-Health-Vorzeigeprojekt

11. Juli 2008, 14:19
  • e-government
  • t-systems
  • siemens
image

Die öffentlichen Spitäler des Kantons Waadt erhalten ein zentrales Patientenregister. Strukturierung der Patientendaten erfolgt bald auch in anderen öffentlichen Spitälern der Schweiz.

Die öffentlichen Spitäler des Kantons Waadt erhalten ein zentrales Patientenregister. Strukturierung der Patientendaten erfolgt bald auch in anderen öffentlichen Spitälern der Schweiz.
Siemens Schweiz hat vor wenigen Tagen den Zuschlag für das Projekt "Dophin" des Lausanner Universitätsspitals CHUV (Centre Hospitalier Universitaire Vaudois) und des Verbands der waadtländischen Spitäler FHV (Fédération des Hôpitaux vaudois) erhalten. Dabei geht es um die Erstellung eines zentralen, elektronischen Patientenregisters. Das Projekt, an dem auch andere Dienstleister beteiligt sind, hat ein Gesamtvolumen von 20 Millionen Franken. Siemens Schweiz bestätigte gegenüber inside-it.ch den Gewinn des Auftrages, wollte aber keine weiteren Angaben machen.
Die medizinischen Dossiers der öffentlichen Spitäler im Kanton Waadt wurden in den vergangenen Jahren digitalisiert und archiviert. Bisher waren die Daten zwar zugänglich, aber nicht strukturiert. Mit der Entwicklung eines einheitlichen Systems spielen die Krankenhäuser des Kantons Waadt nun eine führende Rolle bei der Anwendung von Informatik im Gesundheitswesen (E-Health).
Weitere Projekte im Gange
Ein ähnliches Projekt ist derzeit auch im Kanton St. Gallen in Zusammenarbeit mit T-Systems im Gange. Dort läuft zwar seit September 2007 ein Pilotversuch für den elektronischen Austausch von Patientendaten im Bereich Kardiologie, die zu einer Verbesserung des Schweizer Gesundheitswesens durch die Verwendung von Informatik führen soll, langsam aber sicher greift. (Maurizio Minetti)

Loading

Mehr zum Thema

image

E-Umzug soll in allen Berner Gemeinden eingeführt werden

Nach einem Pilot zieht der Kanton Bern eine positive Bilanz: In allen Gemeinden soll die An- und Abmeldung bald auch auf digitalem Wege möglich sein.

publiziert am 24.6.2022
image

EJPD hat sich Java-Entwickler ausgewählt

Die 5 Anbieter, die den IT-Dienstleister des Departements von Karin Keller-Sutter bei der Java-Entwicklung von Individualsoftware unterstützen werden, sind gefunden.

publiziert am 24.6.2022
image

Zürich: "Schweizerische oder europäische Clouds sind zu bevorzugen"

Richtlinien des Kantons zeigen, was bei der Auswahl und der Nutzung von Cloud-Diensten zu berücksichtigen ist.

publiziert am 24.6.2022
image

Postauto definiert die externen IT-Dienstleister der nächsten Jahre

Im Rahmen des Projektes "Postauto IT Professional Services 2022" sind die künftigen IT-Dienstleister gewählt worden. Die Preisspanne der Strundenansätze ist beachtlich.

publiziert am 22.6.2022