Siemens lanciert Handy für "Alte" und "Dumme"

1. Februar 2005, 09:00
  • siemens
  • swisscom
image

Seien Sie ehrlich: Wieviele der potentiell möglichen Funktionen Ihres Taschentelefons benützen Sie wirklich? 12,8 %? Siemens will dem nun abhelfen und lanciert ein Handy mit kostenloser Bedienungsschulung.

Seien Sie ehrlich: Wieviele der potentiell möglichen Funktionen Ihres Taschentelefons benützen Sie wirklich? 12,8 %? Siemens will dem nun abhelfen und lanciert ein Handy mit kostenloser Bedienungsschulung. Beim Kauf des (von Swisscom subventionierten) Teils namens A65 für 149 Franken kann man einen Termin mit einem Siemens Mitarbeiter für eine kostenlose Schulung abmachen. Man wolle damit Menschen ansprechen, die sich von den Handys überfordert fühlen und deshalb keines benützen, lässt Siemens mitteilen.
Keine Gratis-Beratung gibt es für "inside-it-mobile". Dafür Gratis Nachrichten - jederzeit, an jedem Ort auf Ihrem Java-fähigen Handy. Und einen Treo kann man erst noch gewinnen. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Meinung: Big-Tech-Beteiligung an Netzausbaukosten ist absurd

Das wäre, wie wenn sich Mercedes und VW sich am Strassenausbau oder Samsung und Miele am Stromnetzunterhalt beteiligen würden, kommentiert Chefredaktor Reto Vogt.

publiziert am 27.9.2022 3
image

Swisscom und EU-Telcos fordern Big-Tech-Beteiligung an Netzkosten

16 CEOs von europäischen Telekomunternehmen wollen, dass sich Google, Meta, Netflix & Co. am Netzausbau beteiligen. Die Forderung ist nicht neu, doch der Ton gewinnt an Schärfe.

publiziert am 26.9.2022
image

EPD-Betreiber Axsana wechselt Technikprovider

Nach der Beteiligung der Schweizer Post an Axsana wechselt die Stammgemeinschaft Ende Monat von Swisscom zur Post. Der Telco zieht sich aus dem EPD-Geschäft zurück.

publiziert am 15.9.2022 6
image

Quickline bläst zum Angriff auf Swisscom

Der Kabelnetzverbund Quickline weitet sein Angebot auf die ganze Schweiz aus.

publiziert am 8.9.2022 3