Sika erweitert Telefonie-Outsourcing mit Swisscom

10. März 2011, 14:20
  • cloud
  • swisscom
  • outsourcing
image

Der Zürcher Baustoff-Spezialist Sika hat den bereits bestehenden Outsourcing-Vertrag mit Swisscom erweitert.

Der Zürcher Baustoff-Spezialist Sika hat den bereits bestehenden Outsourcing-Vertrag mit Swisscom erweitert. Dies geschehe im Rahmen der Zentralisierungs-Strategie des Unternehmens, heisst es in einer Mitteilung. Konkret soll der Standort Sarnen, wo Sika ein Supply-Center betreibt, in das bereits bestehende Telefonie-Outsourcing eingebunden werden. Sika könne sich damit auf das Kerngeschäft konzentrieren und bezahle nur für diejenigen Leistungen, die tatsächlich genutzt würden, so die Swisscom. (bt)

Loading

Mehr zum Thema

image

Infopro nach Cyber­angriff wieder online

Der Berner Hoster hat nach einer Cyberattacke die Systeme im RZ heruntergefahren. Mittlerweile stehen die Services wieder auf "grün", es können aber Performance-Einbussen auftreten.

publiziert am 6.12.2022
image

Bericht: HPE bekundet Kaufinteresse an Nutanix

Laut 'Bloomberg' befinden sich die beiden Unternehmen in Übernahmegesprächen. Ein Deal könnte HPE zu einem dominierenden Cloud-Player machen.

publiziert am 2.12.2022
image

AWS zieht in den Berner Postparc ein

Nach Zürich und Genf hat der Hyperscaler jetzt auch Büros in Bern.

publiziert am 2.12.2022
image

Green schliesst Refinanzierung über 480 Millionen Franken ab

Mit dem eingenommenen Kapital soll vor allem in den Ausbau der Infrastruktur investiert werden. Damit will der Provider seine Marktposition stärken.

publiziert am 1.12.2022