SIM-Karten-Hack: Schweiz nicht betroffen

22. Juli 2013, 14:12
  • security
  • uno
  • cyberangriff
  • swisscom
  • orange
  • sunrise
image

Die Vereinten Nationen haben vor Hackerangriffen auf unzureichend geschützte Mobiltelefone gewarnt, wie verschiedenen Medienberichten zu entnehmen war.

Die Vereinten Nationen haben vor Hackerangriffen auf unzureichend geschützte Mobiltelefone gewarnt, wie verschiedenen Medienberichten zu entnehmen war. Nun haben die drei grossen Schweizer Telcos Entwarnung gegeben: Swisscom, Orange und Sunrise haben den hiesigen Medien erklärt, dass ihre Kunden nicht von den Sicherheitsproblemen betroffen seien. Sie setzten jeweils auf bessere Verschlüsslungstechnologie.
Die Aufregung kam aus Deutschland. Der deutsche Computersicherheitsexperte Karsten Nohl hatte entdeckt und der 'Zeit' verschlüsstelt werden. DES stammt aus den 1970er-Jahren und wurde unter anderem von IBM und der NSA entwickelt. Bereits seit längerem wird diese Technologie kritisiert, da sie nur einen 56-Bit-Schlüssel aufweist.
In der Zeitung erklärte er weiter, dass noch mindestens ein Achtel aller Karten DES-verschlüsselt sind, und deshalb leicht anzugreifen - weltweit wären das 900 Millionen Handys. Der Typ des Gerätes sei egal - ob iPhone oder BlackBerry. (lvb)

Loading

Mehr zum Thema

image

Kontroverse nach Ende des Organspende-Registers: Wann müssen Lücken öffentlich werden?

Die Tragödie um das Register von Swisstransplant kennt nur Verlierer. Die Schweiz braucht eine politische Diskussion zu Datenbanken mit sensiblen Informationen und zum Meldeverfahren für Sicher­heits­lücken.

publiziert am 22.11.2022 1
image

Guadeloupe stellt nach Cyberangriff das Internet ab

Zum Schutz von Daten hat das französische Überseegebiet alle Computernetzwerke unterbrochen. Um welche Art von Cyberbedrohung es sich handelt, ist noch nicht bekannt.

publiziert am 22.11.2022
image

Trend Micro: 88% der Schweizer Unternehmen von Cyberangriffen betroffen

Die Wahrscheinlichkeit für einen Angriff auf ein Unternehmen wird immer grösser und die Bedrohungslage immer unübersichtlicher.

publiziert am 21.11.2022
image

Emil-Frey-Angreifer erpressten weltweit 100 Millionen Dollar

FBI und CISA haben einen Bericht zur Ransomware-Bande Hive veröffentlicht. Emil Frey bezahlte wohl nicht, doch viele andere Opfer taten es.

publiziert am 18.11.2022