simsa: Peter Révais matek gibt Geschäftsführung wieder ab

21. Dezember 2006, 16:49
  • people & jobs
image

Die von Peter Révai geleitete Medienagentur matek gibt nach --http://www.

Die von Peter Révai geleitete Medienagentur matek gibt nach etwas mehr als einem Jahr die Geschäftsführung der simsa (swiss interactive media and software association) wieder ab. Ab dem 1. Januar wird wieder Marcel Bosshard, bzw, dessen umgetaufte Firma Academy for Best Execution (früher Buonsenso) die Geschäftsstelle der simsa betreuen. Bosshard führte die Geschäftsstelle schon zwischen 1999 und dem Herbst 2005.
Wie uns simsa-Präsident Claudio Dionisio erklärte, war vor einem Jahr das Bedürfnis Bosshards, ein "Sabbatical" zu nehmen, um Zeit für den Aufbau seines Unternehmens zu erhalten, der Grund, dass simsa nach einer neuen Lösung suchte. Man habe einen Partner gesucht - und mit matek gefunden - der bereit war, das Mandat entweder interimistisch für ungefähr ein Jahr oder im Falle eines Falles auch längerfristig zu übernehmen. Nun sei Bosshard wieder bereit und somit der das erstere eingetroffen. "Wir bedanken uns für den flexiblen Einsatz der matek GmbH unter der Leitung des Kommunikationsspezialisten Peter Révai", so sein Schlusswort. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Frauenanteil in den ICT-Berufen seit 30 Jahren fast gleich niedrig

Wir haben die Zahlen des Bundesamts für Statistik zu den ICT-Jobs seit 1990 analysiert. Die krasse Männerdominanz hat sich kaum verändert.

publiziert am 27.1.2023
image

Schwyz erhält einen neuen CIO

Im Sommer wird Marcel Schönbächler die Leitung des Amts für Informatik im Kanton übernehmen.

publiziert am 27.1.2023
image

Digital Economy Award findet wieder statt

Nach einem Jahr Zwangspause ist der Digital Economy Award zurück im Zürcher Hallenstadion. Inside IT ist als Medienpartner dabei und präsentiert den Award für die ICT-Persönlichkeit des Jahres.

publiziert am 26.1.2023
image

Berner Security-Spezialist Redguard erweitert GL

Mit einer breiter aufgestellten Geschäftsleitung will sich das mittlerweile 80-köpfige Unternehmen für die nächsten Entwicklungsschritte bereit machen.

publiziert am 26.1.2023