Sind Schweizer Informatiker schlecht ausgebildet?

3. Oktober 2005, 14:36
  • politik & wirtschaft
  • schweiz
  • ausbildung
image

Alfred Breu, Präsident der Zürcher Lehrmeistervereinigung Informatik, ist besorgt über die seiner Meinung nach ungenügende Ausbildung der Schweizer Informatiker und Informatikerinnen.

Alfred Breu, Präsident der Zürcher Lehrmeistervereinigung Informatik, ist besorgt über die seiner Meinung nach ungenügende Ausbildung der Schweizer Informatiker und Informatikerinnen.
Alfred Breu, der Präsident der Zürcher Lehrmeistervereinigung Informatik, sieht in der Schweizer Informatikerszene strukturelle Mängel. Nur zwanzig Prozent der Informatiker hätten ein einen Informatik-Abschluss mit eidgenössischer Anerkennung. "Die Informatik lebt von Autodidakten und produkteorientiert Ausgebildeten (all die MCSEs, CSEs, usw.). Zu häufig fehlt ein gutes Fundament mit entsprechend breitem konzeptionellen Wissen auf dem sich aufbauen liesse. Es fehlt an qualifizierten Leuten, Hunderte offener Stellen können mangels Qualifikation nicht besetzt werden. Es fehlt an Applikationsentwicklern, Projektleitern, Verkaufsberatern usw."
Breu glaubt daher dass die Schweiz eine Ausbildungsoffensive im Informatikbereich nötig hat: "Heute sollte für alle klar sein: Wer Informatik-Profi werden will, muss eine Informatik-Lehre mit eidg. Fähigkeitszeugnis absolvieren und sollte sich danach weiterbilden."
Gemäss Breu muss daher dringend sowohl die Grundausbildung als auch die Weiterbildung im Informatikbereich gefördert werden. Lesen Sie mehr dazu in unserem von Alfred Breu verfassten Feature-Artikel Meinung: Die Schweiz braucht dringend eine Informatiker-Ausbildungoffensive. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Justitia 4.0: Anwälte können Portokosten sparen

Nächstes Jahr startet die Entwicklung von Justitia 4.0. Im Interview erläutert Gesamtprojektleiter Jacques Bühler, wie er Anwälte überzeugen will, warum die Post auf Millionen verzichten muss und weshalb das Mitmachen der Kantone freiwillig ist.

publiziert am 23.9.2022
image

Wegen Daten-Spionage: Sammelklage gegen Meta

In einer Klageschrift gegen Meta heisst es, Apps von Instagram und Facebook würden Daten mittels eines JavaScript-Code auf Websites einspeisen.

publiziert am 23.9.2022
image

Die Steuerverwaltung zentralisiert ihre Online-Dienste

Alle E-Services der ESTV werden ab November über das ePortal des Finanzdepartements zugänglich. Zudem sollen dort neue Services angeboten werden.

publiziert am 23.9.2022
image

In Glarus wird Pierre Rohr Chef der neu geschaffenen IT-Hauptabteilung

Ab 2023 amtet der bisherige Leiter der kantonalen IT-Dienste auch als Chef der dann integrierten Gemeinde-IT-Firma Glarus hoch3.

publiziert am 23.9.2022