Sind Sie internetsüchtig?

25. Juli 2006, 14:09
    image

    Das Institut für Sozial- und Präventivmedizin der Uni Zürich hat heute eine Kampagne gegen Internet-Sucht gestartet.

    Das Institut für Sozial- und Präventivmedizin der Uni Zürich hat heute eine Kampagne gegen Internet-Sucht gestartet. In den öffentlichen Verkehrsmitteln des Kantons Zürich fordern Kleinplakate dazu auf, den eigenen Umgang mit dem Internet anhand eines Selbsttest (natürlich im Internet) zu prüfen. Offenbar gibt es in der Schweiz 50'000 Internet-süchtige oder suchtgefährdete Personen, weiss das Institut. Besonders abhängig machen Chatrooms, Onlinespiele und Sexseiten. Jugendliche sind besonders gefährdet.
    Bei einigen Süchtigen träten sogar psychische Entzugserscheinungen auf. Der Ausstieg sei ähnlich schwer wie jener aus anderen Süchten. Der Selbsttest ergänzt andere Tests über die Suchtmittel Alkohol, Tabak, Cannabis und Medikamente. Am Schluss des Tests erscheinen einige Links zu Beratungsstellen wie onlinesucht.de. (mim)

    Loading

    Mehr zum Thema

    image

    Wie es um die Umstellung zur QR-Rechnung steht

    Die roten und orangen Einzahlungsscheine gehen in den Ruhestand. Wir blicken auf die Einführung der QR-Rechnung zurück und haben bei SIX und Anbietern von Business-Software zum aktuellen Stand nachgefragt.

    publiziert am 29.9.2022 1
    image

    Digitaler Euro könnte 2026 kommen

    Kommendes Jahr will die Europäische Zentralbank (EZB) über den digitalen Euro entscheiden. Zu reden gibt die Partnerschaft mit Amazon.

    publiziert am 29.9.2022
    image

    Urs Truttmann wird Digitalchef der Stadt Luzern

    Nachdem Truttman seit April schon interimistisch als CDO im Einsatz stand, übernimmt er die Leitung der Dienstabteilung Digital jetzt definitiv.

    publiziert am 29.9.2022
    image

    USA gegen Russland: Wahl um ITU-Präsidium ist entschieden

    Die International Telecommunications Union (ITU) der UNO wird neu von einer Amerikanerin geleitet. Doreen Bogdan-Martin setzte sich gegen einen Russen durch.

    publiziert am 29.9.2022