SITS-Group kündigt weitere Übernahmen an

3. Juli 2020, 12:52
  • channel
  • security
  • übernahme
image

Philip Stebler, CEO der Swiss IT Security Group, kündigt im Podcast zu unserem Digital Channels Forum noch "drei bis vier Übernahmen in diesem Jahr" an.

Das Übernahmekarussell in der ICT-Security-Welt dreht schneller. Diese Woche wurde bekannt, dass die Cymbiq Group den Zürcher Hosting-Provider Aspectra schluckt. Mit Aspectra schliesst sich ein E-Business-Pionier Marco Marchesis paneuropäischer Security-Gruppe an.
Einen noch aggressiveren Expansionskurs fährt die Swiss IT Security Group (SITS). Seit dem Einstieg der Investorengruppe Ufenau Capital expandiert SITS in rasanter Geschwindigkeit. Anfang Juni gab man die Übernahme von ESC bekannt – bereits die zwölfte von SITS aufgekaufte Firma.
Und das Tempo soll sich nun sogar noch beschleunigen, wie CEO Philipp Stebler im neuen Podcast des Digital Channels Forums sagt. Doch Cymbiq und SITS sind nicht allein. Auch Michael Liebi, der seine United Security Partners vor ziemlich genau einem Jahr im Swisscom-Konzern untergebracht hat, spricht im Podcast von einem aggressiven Wachstumskurs.

Das Digital Channels Forum

Im Digital Channels Forum analysieren wir in einer Reihe von Artikeln und Podcasts sowie in einem Video, wie die Schweizer ICT-Branche die Corona-Krise überstanden hat und wie sie ihre Strategien an die neue Welt anpasst.

Loading

Mehr zum Thema

image

Cybersecurity bei EY

Mit dem Cybersecurity Team unterstützen wir bei EY unsere Kundinnen und Kunden bei der Risikominimierung von Cyberangriffen.

image

Dritter Zukauf in drei Monaten: Infinigate übernimmt Distributor Starlink

Mit dem VAD aus Dubai will sich Infinigate die Region Mittlerer Osten und Afrika erschliessen und den Security-Bereich weiter ausbauen.

publiziert am 5.10.2022
image

Microsoft rollt neues Partner­programm aus

Migration in und Services um die Cloud stehen im Fokus des neuen Microsoft-Channel-Programms. ISVs werden im Laufe des Jahres nachgezogen.

publiziert am 5.10.2022
image

Exchange Zero Day: Microsoft muss Workaround abändern

Der erste Workaround bietet nur wenig Schutz.

publiziert am 5.10.2022